Innenstadt Bensheim

Bensheimer Wochenmarkt

Der Bensheimer Wochenmarkt lockt mit einem frischen und regionalen Angebot. Von Montag bis Samstag gibt es auf dem Marktplatz Bensheim hochwertige Produkte zu angemessenen Preisen.

Öffnungszeiten 01. April bis 30. September

07.30 Uhr - ca. 13.00 Uhr

Öffnungszeiten ab Oktober

08.00 Uhr - ca. 13.00 Uhr

Warenangebot (Stand 13.04.2018)

Montag

  • Obst und Gemüse

Dienstag

  • Obst und Gemüse

Mittwoch

  • Obst und Gemüse
  • Putenfleisch
  • Lammfleisch

Donnerstag

  • Obst und Gemüse
  • Eier
  • Putenfleisch
  • Lammfleisch
  • Wurst/Brot/Käse
  • Fisch

Freitag

  • Obst und Gemüse
  • Suppe
  • Oliven und Schafskäse(-aufstriche)
  • Backwaren (alle zwei Wochen)
  • Honig und Kerzen (alle vier Wochen)

Samstag

  • Obst und Gemüse
  • Wurst/Brot/Käse
  • Suppe
  • Oliven und Schafskäse(-aufstriche)
  • Seife

Das Marktrecht wurde Bensheim bereits im Jahr 956 verliehen. Dieses frühe Privileg könnte im Laufe der Zeit sowohl einen Jahrmarkt als auch einen Wochenmarkt hervorgebracht haben. Einen sicheren Nachweis bringt dann die Wochenmarktsordnung aus dem Jahr1526, in der auch die genaue Festlegung der Standplätze für die Tuchmacher, Gerber, Schuhmacher, Schmiede, Hutmacher, Küfer sowie Lebensmittelerzeuger und -händler erfolgte. Jeden Donnerstag wurden auf dem Marktplatz beispielsweise Getreide, Mehl, Butter, Käse, Eier, Obst, Salz, Weinbrand, Stock- und Rheinfische oder Kraut angeboten. Überwacht wurde das Marktgeschehen von einem Marktmeister und den Stadtknechten. Die Wochenmarktordnung galt nicht für die Bäcker und Metzger, diese hatten eine eigene Ordnung und boten ihre Waren werktäglich in den Schrannen an.

1582 tauchte die Bezeichnung Marktgasse auf. Damit könnte die Hauptstraße gemeint sein, in der sich wohl neben dem zentralen Marktplatz auch die beiden bereits 1504 erwähnten Jahrmärkte, der Georgi-Markt im April und der Martini-Markt im November, abgespielt haben. Sogar die Halle des Rathauses am oberen Ende des Marktplatzes wurde für den Verkauf genutzt. Überliefert sind auch Kaufleute aus erbachischen, hessen-darmstädtischen und pfälzischen Gebieten.

1619 bewilligte Pfalzgraf Friedrich V. den Ägidi-Markt im September, 1829 kam der Sebastiansmarkt dazu, er wurde später zum Fastnachtsmarkt. Beide Jahrmärkte stehen für ein reges Marktgeschehen, in dem der Wochenmarkt auch weiterhin eine wichtige Rolle gespielt haben dürfte. Mit der Währungsreform kam 1948 eine neue Wochenmarkts-Ordnung, die zunächst drei Markttage pro Woche festlegte, seit 1949 findet der Wochenmarkt werktäglich statt.

Kontakt

Straßenverkehr
Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim

E-Mail schreiben

Ansprechpartner
Silvia Vonderheid

Öffnungszeiten:

Montag
8.00 - 12.00 Uhr 
Dienstag
14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr und
14.00 - 15.30 Uhr
Freitag 
8.00 - 12.00 Uhr