Dorfentwicklung

Dorfentwicklung: Ortsbesichtigungen durch Fachbüro

Auch der Prozess der Erstellung des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) im Rahmen der Dorfentwicklung wird durch die Corona-Pandemie ausgebremst. Das für den 18. März geplante öffentliche Auftaktforum musste abgesagt werden. Wann diese und weitere notwendige Veranstaltungen stattfinden können ist derzeit unklar.

Doch hinter den Kulissen wird weiter an der Bestandsaufnahme für das IKEK gearbeitet: Ab dem 30. März werden Mitarbeiter des von der Stadt Bensheim beauftragten Büros FIRU aus Kaiserlautern in den Ortsteilen Langwaden, Fehlheim, Schwanheim, Hochstädten, Schönberg, Wilmshausen, Gronau und Zell Ortsbegehungen durchführen. Dabei werden zur Dokumentation z.B. von baulichen Besonderheiten Fotos von Gebäuden, Plätzen und Straßenansichten gemacht. Die privaten Grundstücke werden selbstverständlich nicht betreten. Die Mitarbeiter werden auch nicht an Haustüren klingeln.

In normalen Zeiten wären diese Ortsbesichtigungen eine schöne Gelegenheit für den spontanen Austausch mit den Bewohnern über die Dorfentwicklung. Leider ist dies derzeit nicht möglich.

Für Rückfragen zur Dorfentwicklung steht das Team Stadtplanung und Demografie der Stadt Bensheim zur Verfügung (E-Mail: stadtplanung(at)bensheim.de, Telefon: 06251/14-291).

Dorfentwicklung Bensheim: Abgesagt!

 

Mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung startet Bensheim in den IKEK-Prozess: Diese Abkürzung steht für das „Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept“, das im Rahmen des Förderprogramms „Dorfentwicklung in Hessen“ erstellt wird. Die Stadt Bensheim hat sich für dieses Programm erfolgreich beworben.
Damit ist Bensheim eine der hessischen Kommunen, die 2019 vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz als Förderschwerpunkt in die Dorfentwicklung aufgenommen wurden. Das IKEK dient der Gemeinde als Grundlage für Mittel der Dorfentwicklung, also für Projekte in den acht ländlichen Stadtteilen Bensheims. Für die Entwicklung der Projekte ist die Beteiligung und Begeisterung der Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar. Im Laufe des kommenden Prozesses sind sie eingeladen, gemeinsam mit dem begleitenden Fachbüro und der Stadt die Projekte zu entwickeln. Maßgeblich für den positiven Ablauf ist auch das Wirken einer Steuerungsgruppe, die aus Vertretern und Vertreterinnen der einzelnen Orte, der Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung sowie der Stadtverwaltung besteht. Begleitet wird die 15-köpfige Steuerungsgruppe vom Kreis Bergstraße als Förderbehörde und dem Fachbüro.
Den offiziellen Startschuss für den Beteiligungsprozess, der alle Akteure in den nächsten zwölf Monaten beschäftigen wird, bildet das Auftaktforum am 18. März 2020. Im ersten Forum stehen Informationen über das Dorfentwicklungsprogramm, das IKEK und den kommenden Prozess im Mittelpunkt. Es wird erläutert, wie sich die Bürgerinnen und Bürger beteiligen können und welche Fördermöglichkeiten für Private möglich sind. Auch können die Teilnehmer aktiv erste Überlegungen für die Dorfentwicklung einbringen. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Schwanheim (Weyrichstraße 23) und endet gegen 20:00 Uhr.
Diesem ersten öffentlichen Forum werden im Lauf des Jahres vier weitere folgen. Aktuelle Informationen und Terminankündigungen finden sich zukünftig auf der neuen Projekthomepage www.dorfentwicklung-bensheim.de.

 

Kontakt

Stadtplanung und Demographie
Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim

Telefon: 06251 14-291 Telefax: 06251 14-103

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:

Montag
08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag
08.00 - 12 Uhr und
14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr