Überblick Bensheim

AktVis Langwaden

AktVis Langwaden

AktVis ist eines von derzeit 30 Forschungsprojekten im Rahmen der Fördermaßnahme "Kommunen Innovativ" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). "Kommunen innovativ" richtet sich an Städte und Gemeinden, die durch den demografischen Wandel sowie den wirtschaftlichen Strukturwandel vor besonderen Herausforderungen stehen. Die Bevölkerungsstrukturen verändern sich und mit ihnen die Ansprüche an Wohnraum, Infrastruktur, öffentlichen Raum und die Teilhabe an der Gesellschaft. Insbesondere ländliche Gemeinden sehen sich häufig sinkenden Einwohnerzahlen, steigenden Altersdurchschnitten und leerfallenden bzw. sanierungsbedürftigen Ortskernen ausgesetzt. Um das zu verhindern weisen die Gemeinden oft Neubaugebiete aus. Mit fatalen Folgen. Einkaufsmöglichkeiten und Wohnen verlagern sich an die Ortsränder, während die Kerne weiter veröden.

Dies verringert die Attraktivität der betroffenen Bereiche und die Eigentümer der Gebäude stehen vor einer potenziellen Verringerung ihrer Vermögenswerte.

Im Zuge dieser Fördermaßnahme kooperieren Kommunen mit Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Öffentlichkeit, um im Rahmen einer Siedlungsentwicklung für mehr Lebensqualität innerhalb ihrer Gemeinde zu sorgen.

Das Besondere an AktVis ist die dreidimensionale Visualisierung der Gebäude und Möglichkeiten. Zusammen mit Bürgern, Vereinen, Politik und Verwaltung werden die Baustrukturen samt ihren aktuellen und zukünftigen Entwicklungen näher betrachtet. Gemeinsam erarbeiten die Beteiligten, was diese Entwicklungen für sie selbst bedeuten und wie sie beeinflusst werden können, um dauerhaft einen angemessenes Wohn- und Arbeitsumfeld gewährleisten zu können. Zur Unterstützung des Dialogs wird ein "Multitouch-Tisch" eingesetzt. An diesem werden die Ortsteile und die Ideen der Akteure in 3D dargestellt, um somit ein besseres Bild von der jeweiligen Situation zu erhalten.

Hier geht es zum Internetauftritt mit allen weiterführenden Informationen.

WebGIS des AktVis-Projekts in Langwaden ab sofort online

Eine neue 3D-Internetanwendung für die Erkundung des Ortes und den Austausch bei der Ortsentwicklung in Langwaden ist jetzt nutzbar.

Langwaden bietet die Vorteile ländlichen Wohnens in einer ruhigen Lage. Der alte Ortskern ist mit seinen markanten Fachwerkhäusern prägend für das Ortsbild der Gemeinde. Um einen Ort lebenswert zu erhalten, müssen passende Wohnungsangebote für alle Altersgruppen in einem angenehmen Wohnumfeld vorhanden sein. Die Ansprüche dieser Altersgruppen ändern sich im Laufe der Zeit. Gebäude müssen sich in Zukunft an diese Anforderungen anpassen, um nicht leer zu stehen. Das Forschungsprojekt AktVis („Aktion – Gemeinsame Vision“) nimmt sich dieser Herausforderung zusammen mit der Stadt Bensheim sowie den Langwadener Bürgerinnen und Bürgern an. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Im Zuge dessen wird in Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt und dem Fraunhofer IGD eine interaktive Onlineanwendung zur Unterstützung der Stadtentwicklung erarbeitet. Ziel dieser WebGIS-Plattform ist es, Veränderungsbedarf und -möglichkeiten, städtebauliche Probleme aber auch Projektideen aus der Bürgerschaft heraus zu identifizieren. Die Plattform soll den Dialog zwischen Gesellschaft, Politik und Verwaltung zur Entwicklung der Kommune stärken. Das WebGIS kann ab sofort von allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden. Die Funktionen umfassen derzeit das Platzieren von Kommentaren und Projektideen sowie das Markieren von Flächen. Im Laufe des Projekts werden diese Funktionen weiterentwickelt. Die Ergebnisse des 1. Workshops im Februar sind bereits als Diskussionsgrundlage eingepflegt worden. Wie die Plattform funktioniert, wird in einem Nutzerhandbuch auf der AktVis-Homepage (siehe Link oben) erklärt. Dort finden Sie auch den Link zur Plattform. Langwaden hat viele Seiten, die zu erkunden sich lohnt. Jeder ist herzlich eingeladen die Anwendung auszuprobieren und sich selbst davon zu überzeugen: https://aktvis.igd.fraunhofer.de/#langwaden.

Nach den bisherigen Tests mit dem WebGIS ist augefallen, dass sich der Browser Chrome für den Aufruf am besten zu eignen scheint.

Kontakt

Stadtplanung und Demographie
Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim

Telefon: 06251 14-291 Telefax: 06251 14-103

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:

Montag
08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag
08.00 - 12 Uhr und
14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Bundesministerium für Bildung und Forschung
FONA
Kommunen Innovativ