Überblick Bensheim

Jugendliche/Jugendförderung

Jugendförderung

Wir machen Programm:

  • sportlich
    z. B. Streetball, Baseball, Boxen, Billard und vieles mehr
  • kulturell
    z. B. Musik hören und lesen, zusammensitzen, spielen, klönen, ablästern, diskutieren, mitentscheiden können, Videos sehen oder selbst filmen, fotografieren und entwickeln
  • wissenschaftlich
    z. B. bei Recherchen im Internet oder Experimenten zu bestimmten Themen
  • kulinarisch
    z. B. gemeinsam in Rezepten stöbern oder neue Rezepte kreieren, gemeinsam Einkaufen gehen, kochen und genießen

In den Ferien

  • Freizeiten
  • Ferienprojekte
  • Workshops
  • Ferienspiele

Sonderveranstaltungen

  • Geschlechtsspezifische Angebote wie z.B. Selbstverteidigungskurse und Workshops
  • Konzerte und Discos (einmal im Monat)
  • Kicker- und Billardturniere
  • Ausflüge
  • Seminare und Gruppenarbeit.

Kontakt

Jugendförderung/Jugendzentrum
Rodensteinstraße 19
64625 Bensheim

Telefon: 06251 1057240 Telefax: 06251 1057244

Öffnungszeiten:

Montag
15:00 Uhr - 21:00 Uhr
Offener Treff

Dienstag
15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Jungsgruppe (nach Anmeldung)
18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Offener Treff

Osterferien 2017: Zwei Kurse zum Thema Selbstbehauptung/Selbstverteidigung für Mädchen und Jungen zwischen 11 und 13 Jahren

In der ersten Woche der Osterferien 2017 können Mädchen von 11-13 Jahren ihre eigene Stärke in einem Wendo-Kurs entdecken.
Der Kurs findet von Mittwoch, 05.04.2017, bis Freitag, 07.04.2017, jeweils von 10 bis 14 Uhr in den Räumen der Jugendförderung, Rodensteinstraße 19, statt. Eine professionelle Wendo-Trainerin zeigt den Mädchen Techniken, um sich gezielt gegen mögliche Angriffe zu wehren. Daneben bilden Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen wie auch Situationsspiele wichtige Elemente des Kurses. Um Anmeldung bis spätestens 07.03.2017 gebeten.

In der zweiten Woche sind dann die Jungs von 11-13 Jahren dran, denn auch sie sollen selbstbewusst, sicher und stark werden.
Hierzu wird von Montag, 10.04.2017, bis Mittwoch, 12.04.2017, jeweils von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr ein professioneller SeSiSta-Trainer mit den Jungs Lösungen und Wege erarbeiten, wie Gewalt deeskalierend und selbstbewusst begegnet werden kann und man in Gefahr handlungsfähig bleibt. Auch in diesem Kurs wird das der Situation angemessene Verhalten durch Rollenspiele trainiert. Außerdem werden ein paar einfache aber wirkungsvolle Selbstverteidigungstechniken eingeübt. Um Anmeldung bis spätestens 20.03.2017 gebeten.

Beide Kurse richten sich an Selbstbehauptungs-Anfänger und zielen darauf, die Teilnehmer in Ihrem Verhalten in Gefahrensituationen durch ein selbstbewusstes "Nein" zu bestärken. Erkennen, Einschätzen und Bewältigen von Konflikt- und Gefahrensituationen bilden die Schwerpunkte dieser beiden geschlechtsspezifischen Kurse.

Es wird ein Teilnahmebeitrag von 40 € pro Teilnehmer erhoben, der bei Anmeldung bar zu entrichten ist.

Anmeldungen werden ab sofort in der Jugendförderung, Rodensteinstr. 19, 64625 Bensheim zu den Öffnungszeiten entgegen genommen (Tel.: 06251/105 72 40 ab 13 Uhr).

Streetworker

Streetwork definiert sich als aufsuchende Arbeit, d.h. der Streetworker begibt sich in das Umfeld seiner Zielgruppe und gewährleistet Anonymität.

Zielgruppen des/der Streetworkers/Streetworkerin:

  • feste Straßengruppen
  • lose Gruppierungen
  • Drogenkonsumenten
  • Wohnungslose

Aufgaben des/der Streetworkers/Streetworkerin:

  • Abbau von Konflikten mit der Öffentlichkeit
  • Förderung eines modifizierten Freizeitverhaltens
  • Hilfeleistung bei persönlichen Schwierigkeiten (z.B. Notlagen, Berufs-, Drogen-, Wohnungsprobleme)

Bezugsfeld des/der Streetworkers/Streetworkerin: Der Streetworker betreut das Bensheimer Stadtgebiet.

Auswertung der Jugendumfrage 2016 in Bensheim

In der unten stehenden PDF-Datei können Sie sich die Auswertung der 2016 durchgeführten Umfrage unter Jugendlichen in Bensheim anschauen.

Folgende Fragen wurden den Jugendlichen gestellt:

  1. Ich bin ein Junge/Mädchen
  2. Ich wohne in
  3. Mein Alter
  4. Welche social networks nutzt du?
  5. Wie oft nutzt du social networks?
  6. Wie viele Stunden Freizeit hast du im Schnitt unter der Woche am Tag?
  7. Wie viel Freizeit hast du am Wochenende?
  8. Was machst du in deiner Freizeit?
  9. Welche Jugendeinrichtungen / Vereine nutzt du derzeit? (eigene Antworten)
  10. Welche Jugendveranstaltungen würdest du gerne in Bensheim haben? (eigene Antworten)
  11. Welche Einrichtungen / Freizeitangebote wünschst du dir in Bensheim? (eigene Antworten)
  12. Findest du die Angebote für Jugendliche in Bensheim ausreichend?
  13. Was wünschst du dir, was es in Bensheim an Einrichtungen / Freizeitangeboten geben sollte?
  14. Würdest du PC, Spielekonsole, TV, Social Networks etc. weniger nutzen, wenn die Freizeitangebote vor Ort mehr nach deinem Geschmack wären?
  15. Kannst du dir vorstellen, nach deiner Schullaufbahn, deiner Ausbildung, oder deinem Studium in Bensheim zu wohnen?