Überblick Bensheim

Fairtrade

Am 26. Oktober 2011 verlieh Kathrin Bremer von TransFair Köln der Stadt Bensheim das offizielle Siegel "Fairtrade-Stadt".
Für Bensheim ist diese Auszeichnung wichtiges Signal und Verpflichtung gleichermaßen. Seit sich der Magistrat Anfang des Jahres 2011 dafür ausgesprochen hat, sich im Rahmen der internationalen Kampagne „Fairtrade-Towns“ um den Titel „Fairtrade-Stadt“ für Bensheim zu bewerben, wurde das innerhalb der Bevölkerung zunehmend unterstützt.

Einzelhandel, Gastronomie, Kindergärten und Vereine beteiligten sich und trugen dazu bei, dass Bensheim das Fairtrade-Siegel erhielt. Die Kampagne Fairtrade Städte ist eine weltweit sehr erfolgreiche Aktion. Mittlerweile haben sich über 1000 Städte in 22 Ländern dem fairen Handel verpflichtet.

Immer mehr Menschen erkennen, dass sie durch ihre Kaufentscheidung dazu beitragen können, dass bessere Preise für Produkte aus Afrika, Lateinamerika und Asien gezahlt werden können. Wenn Kleinbauern nicht mehr der Willkür der Zwischenhändler ausgeliefert sind, sondern mitbestimmen, was, wie und zu welchem Preis sie produzieren, ist dies für ihre Lebensgrundlage entscheidend.

Dazu bekommen sie als Genossenschaft eine Prämie, über deren Ausgabe sie auch gemeinschaftlich entscheiden. Ebenso gewährleistet der Faire Handel Beratung über Anbaumethoden, Vermarktung, Verbesserung der Qualität und Hilfe bei der Umstellung auf Bioware.

Die Initiative für Fairen Handel in Bensheim besteht aus Mitgliedern von

  • Nord-Süd-Forum Bensheim
  • Welt-Laden St. Georg Bensheim
  • Welt-Laden St.Laurentius Bensheim.

Den Fairen Handel in Bensheim fördern:

  • Das Nord-Süd-Forum
  • Weltladen St. Georg, Marktplatz 10
  • Kirchengemeinden
    (St. Georg, St. Laurentius, Stephanus, Heilig Kreuz, Evangelische Gemeinde Gronau, Evangelische Gemeinde Schwanheim, Michaelsgemeinde: Kirchencafé)
  • Schulen und Kindergärten
    (Liebfrauenschule, Geschwister-Scholl-Schule, Goethegymnasium, Kindergarten St. Albertus, Kinder- und Familienhaus EFFAX, Liebfrauenkindergarten, Städtischer Kindergarten Gartenstraße: faires Frühstück für Kinder, Elterncafé)
  • Vereine
    (Kolpingfamilie, Spielerei, Hospizverein)
  • Lebensmittelgeschäfte
    (Käse Mühlum - Gerbergasse 7, E center - Wormser Straße 48, Rewe - Berliner Ring 81, Edeka - Wilhelmstraße 160, Rossmann - Hauptstr. 35, Tegut - Heidelberger Str. 100, Penny-Markt - Europaallee 1, Lidl - Darmstädter Str. 160, Lidl - Schwanheimer Str. 128, Aldi - Berliner Ring 159, Reformhaus Simm - Hauptstr. 42, Bäckerei Jost - Hauptstr. 37)
  • Blumengeschäfte
    (Dehner Gartencenter - An der Riedwiese 7, Blumentheke - Heidelberger Str. 7, Blumenparadies City - Gartenstraße 51, Gonder - Darmstädter Str. 135, Lindenhof Blumen - Brückweg 61, Petite fleur - Darmstädter Str.229)
  • Gastronomiebetriebe
    (Café Klostergarten - Klostergasse 5a, Naturschutzzentrum - An der Erlache 17, Museumscafe, Marktplatz, TeaTime - Hauptstraße 45 – 49, ParkHotel Herrenhaus im Staatspark Fürstenlager, Cater Kati - Cateringservice, Schillerstr. 36 d, Café Meierhöfer - Otto-Beck-Str. 2, Parapluie - Am Marktplatz 17 – 18)
  • Weitere Betriebe und Einrichtungen
    (Festival "Vogel der Nacht", Finanzamt Bensheim, Monika Sternberg - Begleitetes Malen (Atelier im Aussichtsreich, Marktplatz 8), PurKarma - Yogastudio & Akademie (Darmstädter Str. 8), Vortragsreihe "Lebenskunst" Justus Keller, Bensheimer Bibliothek (Wambolter Hof), "coole Kids" Stefan Wendel (Rosenweg 5))
  • Die Steuerungsgruppe
    (Dorothea Kerschgens, Hille Krämer – Weltladen St. Georg und Nord-Süd-Forum, Fritz Hempler, Joachim Glemann – Nord-Süd-Forum, Thomas Götz – Weltladen St. Laurentius, Simone Meister, Gerlinde Rühlmann – Stadt Bensheim)

Zum Fairtrade-Internetauftritt Bensheim gelangen sie hier.