Aktuelles politisches Thema zum Ende der Woche junger Schauspieler

„europa verteidigen“ heißt das Stück, mit dem das ETA Hoffmann Theater Bamberg zum Ende der diesjährigen Woche junger Schauspieler am Dienstag, 28. März, um 20 Uhr zu Gast im Bensheimer Parktheater ist. Es ist eine Uraufführung.  

Eine Einführung in das Stück des vielfach ausgezeichneten Dramatikers Konstantin Küspert gibt es um 19.15 Uhr im Gertrud-Eysoldt-Foyer

Was sind europäische Werte? Ist Europa eine Trutzburg, eine Festung gegen „Überfremdung“, von Frontex geschützt? Eine Wohlfühloase? Wer darf es sich drin gemütlich machen, wer muss leider draußen bleiben? Als Stier getarnt, entführt Zeus die mythische Europa aus dem Libanon, auf seinem Rücken tragend und über das Mittelmeer schwimmend, nach Kreta. Bei der Überfahrt blickt Europa noch zuversichtlich und ohne Angst nach vorn. Auf Kreta wird sie von Zeus brutal vergewaltigt. Fortan will sie nur noch sterben, doch Aphrodite kann sie von einem zukünftigen Leben in Freiheit überzeugen. Danach dauert es lange, bis Frieden in Europa herrscht. Wie ein roter Faden ziehen sich die kriegerischen Auseinandersetzungen und die Dämonisierung von Fremden durch diese europäische Geschichte.

Was bedeutet die Idee von Europa für uns heute? Welche Verantwortung hat jeder Einzelne für das Ganze? Im Wechselspiel zwischen Mythologie und zeitgenössischen Monologen wird ein gedanklicher Raum um die europäische Idee eröffnet.

Aufführungsdauer: 1,5 Stunden ohne Pause

Eintrittskarten:

Tourist-Info, Tel. 06251/5826314, im Medienhaus des Bergsträßer Anzeigers, Tel. 06251/100816, bei der Musik Box, Tel. 06251/610540, bei der Musikgarage, Tel. 06251/680352 sowie überregional bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgens und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.stadtkultur-bensheim.de.

Bekanntgabe des Günther-Rühle-Preises

Nach der Vorstellung und dem Publikumsgespräch teilt die Jury mit, wer in diesem Jahr den begehrten Günther-Rühle-Preis für herausragende schauspielerische Leistungen erhält. Außerdem wird das Publikums- und Schülervotum bekannt gegeben.