Am 25. März ist wieder Earth Hour

Bensheim macht mit bei der weltgrößten Klimaschutzaktion des WWF

Am Samstag, 25. März, gehen von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus für 60 Minuten die Lichter aus. Es ist wieder WWF Earth Hour, die weltgrößte Klimaschutzaktion des WWF, an der sich weltweit unzählige Menschen und Institutionen beteiligen, um ein Zeichen für den Schutz des Klimas und der Umwelt zu setzen – die Botschaft: Klimaschutz geht gemeinsam.

Zum sechsten Mal reiht sich auch Bensheim unter die weltweit über 7000 Städte und Gemeinden, die für eine Stunde die Beleuchtung exponierter Gebäude und bekannter Sehenswürdigkeiten ausschalten.

In Bensheim wird bei einigen Gebäuden sogar das ganze Wochenende auf eine Beleuchtung verzichtet. So bleibt die Anstrahlung des Auerbacher Schlosses, des Bergfriedhofs Auerbach, des Kirchberghäuschens, des Hauses am Markt und der Kirche St. Georg von Freitag bis Montag abgeschaltet.

Nach Angaben des WWF werden sich dieses Jahr wieder Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. Wer auch mitmachen möchte, kann sich unter www.wwf.de/earthhour registrieren und neben Neuigkeiten rund um das Event auch Tipps für die eigene Earth Hour entdecken.

Begonnen hat das inzwischen globale Ereignis 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 170 Ländern begangen. Weltweit nehmen rund 7000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 241 im vergangenen Jahr.