Am Dienstag (23.) Fundsachenversteigerung

In den vergangenen Monaten seit der letzten Fundsachenversteigerung hat sich im Fundbüro der Stadt wieder Einiges angesammelt, was von aufmerksamen Bürgern oder der Stadtreinigung bei ihren Pflegearbeiten gefunden wurde. Nachdem von den Eigentümern die Gegenstände in der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nicht abgeholt wurden, können die Fundsachen jetzt versteigert werden.

Dazu lädt das Team des Ordnungsamtes für kommenden Dienstag (23.) ein. Ort der Versteigerung ist wie immer der kleine Hof vor den Garagen neben dem Rathaus. Hier werden am Dienstag ab 15 Uhr die unterschiedlichsten Gegenstände an den Meistbietenden abgegeben. Das Angebotsspektrum für die Schnäppchenjäger ist so vielfältig wie immer und reicht von Fahrrädern bis zu diversen Kleinteilen wie Brillen, Schmuck, Rucksack, Modeschmuck und anderes mehr.

Bis zu diesem Versteigerungstermin haben Eigentümer immer noch die Möglichkeit, ihre Rechte an der Fundsache geltend zu machen. Für Rückfragen steht Beate Vieluf unter der Rufnummer 14-159 im Rathaus gerne zur Verfügung.   psp