Arbeitssitzung der Stadtteildokumentation

Im Hochstädter Haus kamen die Arbeitskreise der Stadtteildokumentation Bensheims zu ihrer jährlichen Sitzung zusammen. Archivleiter Manfred Berg, Fachbereichsleiter Thomas Herborn und Mitarbeiterin Claudia Sosniak begrüßten die Gruppe. Gastgeber war der Förderverein Heimatpflege Hochstädten, dessen zweite stellvertretende Vorsitzende Dr. Martina Bergler mit Ortsvorsteher und Projektbauleiter Bernd Rettig das Projekt Hochstädter Haus vorstellte.

Im neuen Dorfcafé präsentierte Dieter Krieger vom Lorscher Design-Büro „bär und krieger“ den Layoutentwurf für zukünftige Ausstellungen der Arbeitskreise. Ziel ist eine einheitliche Präsentation, eine vereinfachte Handhabung für die Arbeitskreise und die Möglichkeit, „Stadtteil übergreifende Themen“ untereinander austauschen zu können. Das Pilotprojekt startet im November bei der Ausstellung der Stadtteildokumentation in Hochstädten und ist auch für die Ausstellung in Auerbach 2019 geplant.

Das aktuelle Dauerthema zu neuen gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Veröffentlichung von Bild und Dokumentenmaterial diskutierten die Teilnehmer ebenfalls und wiesen in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit von Quellenangabe hin. Ebenso wurden die zukünftig geplanten Familienbücher besprochen. Nachdem die Stadtteile Zell und Gronau ihre Familienbücher bereits veröffentlicht haben, ist das Buch in Hochstädten für 2019 in Arbeit. Auch hier wurden die Mitglieder über die gesetzliche Handhabung mit Datenmaterial und Verjährungsfristen informiert. Zum Abschluss wurden noch Anregungen für zukünftige Ausstellungsthemen gegeben. Die 40. Jubiläumssitzung der Arbeitskreise soll 2019 in Fehlheim stattfinden.

Die vor vielen Jahren in Bensheim gegründeten Arbeitskreise Stadtteildokumentation halten die Geschichte und Entwicklung der jeweiligen Stadtteile in Bildern und Dokumenten für die Nachwelt fest. In regelmäßigen Ausstellungen und Veranstaltungen informieren sie die Öffentlichkeit über ihre Arbeit und präsentieren historische Fotos und andere Fundstücke.