AWO Sozialzentrum Eifelstraße soll erweitert werden

Zusätzliche Kapazitäten für Pflege- und Servicewohnen sowie neue Kita

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) möchte das bestehende Sozialzentrum in der Eifelstraße in Bensheim West erweitern – jetzt hat die Bensheimer Stadtverwaltung die ersten Schritte zur Umsetzung dieses Vorhabens unternommen und eine Beschlussvorlage erstellt. Nach der Zustimmung der städtischen Gremien zum Bebauungsplanentwurf soll zum Jahresbeginn 2020 die im Verfahren vorgesehene Offenlage erfolgen.
Der Plan sieht vor, auf dem bisher baulich nicht genutzten nördlichen Bereich des AWO-Geländes zwei neue Gebäude zu errichten. Sie sollen bis 2021 fertig gestellt sein und dann mit rund 20 Pflegewohneinheiten, kombiniert mit Plätzen für Tages- und Nachtpflege sowie 14 Einheiten für betreutes Wohnen das aktuelle Angebot des AWO Sozialzentrums im Bensheimer Westen ergänzen.
Auch eine neue Kindertagesstätte mit zwei gemischten Gruppen wird im Erweiterungsbau Platz finden. Bürgermeister Rolf Richter: „Bensheim steht sowohl vor der Herausforderung, dem allgemeinen demografischen Wandel zu begegnen, als auch in der Verantwortung, junge Familien mit ausreichend Betreuungsplätzen für ihre Kinder zu unterstützen. Die Erweiterung des AWO Sozialzentrums ist für beide Handlungsfelder eine wichtige und gute Maßnahme.“