Bürgerstiftung unterstützt Aufführung des Kammerchors Cantemus

Foto (von links): Sandra Knatz, Adil Oyan, Anne Schneider und Petra Kohler

Große (Vor-)Freude beim Kammerchor Cantemus: Nicht nur, weil am 21. September in der Kirche St. Georg Claudio Monteverdis „Marienvesper“ aufgeführt wird, sondern auch, weil die Bürgerstiftung Bensheim die Aufführung mit einer Spende in Höhe von 850 Euro unterstützt. Als Vertreter des Chores trafen sich Anne Schneider, Sandra Knatz und Petra Kohler mit dem Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Adil Oyan, der betonte, dass sich die Stiftung neben sozialen Projekten auch für kulturelle Initiativen einsetzt. „Diese herausragende Aufführung verdient jede Unterstützung“, so Oyan.
Unter der Leitung des renommierten Dirigenten Christoph Siebert musizieren der Kammerchor Cantemus Bensheim, das Offenbacher Vokalensemble Prophet und der Kinderchor St. Georg sowie ein stattliches Orchester. Darin sind historische Instrumente wie Zinken und Lauten vereint, die für einen faszinierenden Klang sorgen. Der Chor weist darauf hin, dass das Konzert um 18 Uhr beginnt, und nicht, wie auf einem Flyer fälschlicherweise angegeben, um 19 Uhr.
Der Kammerchor Cantemus Bensheim gehört zu den renommiertesten Musikgruppen der Region. 1991 hervorgegangen aus dem Schulchor des Alten Kurfürstlichen Gymnasiums Bensheim, entwickelte er sich rasch zum Ensemble, das mit professionellem Anspruch eine enorme Bandbreite abdeckt: Alte wie Neue Musik gehören dazu, A-cappella-Literatur aller Epochen wie oratorische Werke in großer Besetzung. Zum Repertoire des Kammerchors zählen unter anderem die maßgeblichen Vokal-Schöpfungen von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Johannes Brahms, Francis Poulenc oder Benjamin Britten.