Die Suche nach dem Sinn des Daseins

Mit dem Drama „Faust – Der Tragödie erster Teil“ von Johann Wolfgang von Goethe wird das Abonnement A in der laufenden Spielzeit beendet. Das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel ist am Dienstag, 16. Mai, um 20 Uhr zu Gast im Parktheater Bensheim.

»Es ist dieser ewige Wunsch, der Heinrich Faust vorantreibt: Zu erfahren, was das Dasein des Menschen im Innersten ausmacht über all das hinaus, was wir mit unseren Sinnen und unserem Verstand zu begreifen imstande sind. Diese Sehnsucht treibt ihn, den Pakt mit dem Teufel einzugehen. Mephistopheles verspricht ihm seine Dienste, die Erfüllung aller Wünsche, wenn Faust bereit ist, ihm nach seinem Tod zu dienen.

Die Tragödie des Faust, veröffentlicht 1806, ist das wichtigste Drama der deutschen Literatur. Goethes Bearbeitung nach der Frage des Sinn des Seins in all seinen Aspekten hat eine zeitlose Qualität, die in der Weltliteratur ihresgleichen sucht.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) ist vielleicht der bedeutendste Dichter der deutschen Literatur und schon zu Lebzeiten strahlte sein Ruhm weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.«

 Die Vorstellung, die im Rahmen des Abonnements B aufgeführt wird, dauert  ca. 2:00 Stunden inkl. Pause. Veranstalter ist  die Stadtkultur Bensheim.
Eintrittskarten:

Tourist-Info, Tel. 06251/5826314, im Medienhaus des Bergsträßer Anzeigers, Tel. 06251/100816, bei der Musik Box, Tel. 06251/610540, bei der Musikgarage, Tel. 06251/680352 sowie überregional bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgens und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.stadtkultur-bensheim.de.