Elektromobilität an der Heinrich Metzendorf Schule

Bei der Einweihung des Ladepunkts an der Heinrich Metzendorf Schule: Dominik Rudolf, PR-Manager Bereich Marketing & Kommunikation GGEW AG; Susanne Schäfer, Bereichsleiterin Marketing & Kommunikation GGEW AG; Wolfgang Freudenberger, Schulleiter Heinrich Metzendorf Schule; Friedrich Eichenauer, Stellv. Schulleiter Heinrich Metzendorf Schule; Helmut Cech, Abteilungsleiter Abt. 3 Heinrich Metzendorf Schule; Rainer Babylon, Bereichsleiter Vertrieb & Services GGEW AG; Marco Weißmüller, Leiter Team Gewerbe im Bereich Vertrieb & Services GGEW AG (v. l.)

Die GGEW AG baut die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge weiter aus

Vertreter der GGEW AG und der Heinrich Metzendorf Schule haben einen Ökostrom-Ladepunkt für Elektroautos an der Schule eingeweiht. Das berufliche Schulzentrum in Bensheim bietet technische Bildungsangebote in den Fachbereichen Elektro- und Fahrzeugtechnik. „Daher ist unser Interesse an Elektromobilität sehr groß, mit der GGEW AG haben wir einen wichtigen Partner hierfür gefunden“, betont Helmut Cech von der Heinrich Metzendorf Schule.

Die Schule nutzt darüber hinaus einen Opel Ampera, um praktische Erfahrungen im Werkstattunterricht mit der Elektromobilität zu sammeln und hat einen Mobilstromvertrag mit der GGEW AG abgeschlossen. Der neue Ladepunkt befindet sich auf dem schuleigenen Parkplatz und wird vorrangig von Gästen, Schülern und Lehrern genutzt. Bei der Realisierung dieses Projekts wird die Schule von der GGEW AG auch finanziell unterstützt.

Der südhessische Energieversorger setzt bei der Elektromobilität auf innovative Technik: Autofahrer laden über das SmartCable, ein intelligentes Ladekabel, GGEW-Ökostrom an eigens errichteten Ladepunkten (SimpleSocket). Das SmartCable ist bei der GGEW AG in Kombination mit einem Mobilstromvertrag erhältlich.

„Als innovativer Energiedienstleister bringen wir die Elektromobilität in Südhessen voran. Wir bieten – neben günstigen Strom-, Heizstrom- und Gasangeboten – auch attraktive Mobilstromtarife für Elektrofahrzeuge“, erklärt Rainer Babylon, Bereichsleiter Vertrieb & Services GGEW AG.

Beim Thema Elektromobilität bietet die GGEW AG jetzt auch ein neues Angebot: E-CarSharing, ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept. Die GGEW AG hat das CarSharing in Bensheim von der Autovermietung Germann übernommen und setzt hierfür auf Elektrofahrzeuge. Zunächst steht ein BMW i3 Rex mit Range Extender zur Verfügung, ein Nissan Leaf kommt dann noch hinzu.