Frankfurter Lyriktage 2017: Bensheim ist mit einer Veranstaltung dabei

Carolin Callies und Ulrike Almut Sandig im Pipapo Kellertheater

Zum fünften Mal finden in diesem Jahr die Frankfurter Lyriktage statt. Vom 22. Juni bis 1. Juli 2017 kommen bedeutende Stimmen der deutschsprachigen und internationalen Gegenwartslyrik in der Mainmetropole zusammen. Mit 36 Veranstaltungen und annähernd 100 Beteiligten an unterschiedlichen Orten ist das Festival noch einmal deutlich gewachsen und dehnt sich weiter in die Region aus.

Mit dabei ist auch Bensheim: Am Dienstag, 27. Juni, um 20 Uhr, sind Carolin Callies und Ulrike Almut Sandig mit „Von Raps und Sinnen. Gedichte“ zu Gast im Pipapo Kellertheater. Mit Witz und Scharfsinn gehen sie an gegen Klischees und Märchenwelten: Carolin Callies zeigt den menschlichen Körper in all seinen Verfallsstadien. Ulrike Almut Sandig bleibt bei ihrer Lektüre der Grimm’schen Märchen bei den verstörenden Szenen hängen, die sie an tagesaktuelle Nachrichten erinnern. Beide wagen sich an unbequeme Themen und nehmen diese zum Anlass für die Verknüpfung von Widersprüchen. Mythen und Märchen treffen auf Alltagsrealitäten, Wortneuschöpfungen auf antikisierende Wendungen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stadtkultur Bensheim und dem Pipapo Kellertheater statt. Der Eintritt kostet 9 Euro (6 Euro ermäßigt).

Die Frankfurter Lyriktage werden vom Kulturamt Frankfurt am Main veranstaltet und von zahlreichen Raumsponsoren und Kooperationspartnern sowie in der Region von dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ermöglicht. Alle Informationen zu den Veranstaltungen und Tickets gibt es unter www.frankfurter-lyriktage.de.