Dach der Weststadthalle muss saniert werden

Seit fast 30 Jahren ist das Flachdach auf der Weststadthalle Witterungs- und Umwelteinflüssen ausgesetzt und daher stark sanierungsbedürftig. Da eine partielle Reparatur der in den vergangenen Jahren vermehrt aufgetretenen Einregnungsstellen nicht mehr möglich ist, empfiehlt der Magistrat jetzt eine komplette Sanierung des Flachdaches einschließlich der ebenfalls erforderlichen Erneuerung der Lichtkuppeln. Im Zuge dieser Arbeiten soll außerdem die Wärmedämmung erneuert sowie die Sichtbetonflächen überarbeitet werden.

Die Kosten für diese substanzerhaltenden Maßnahmen werden mit insgesamt knapp 940.000 Euro veranschlagt, die Mittel wurden im Haushalt 2016 bereitgestellt. Neben einer möglichen Förderung aus Energiesparprogrammen soll das Projekt auch zur Förderung aus dem neu aufgelegten „Kommunalen Investitionsprogramm (KIP)“ des Landes Hessen angemeldet werden.

Die Ausführung der Arbeiten ist für den Zeitraum zwischen Mitte Juni bis Anfang September vorgesehen. In dieser Zeit dürften während bestimmter Bauphasen keine Großveranstaltungen in der Weststadthalle möglich sein. Die abschließende Entscheidung über die Realisierung des Projektes hat die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Februar-Sitzung.    psp