Haushalt: Positive Entwicklung ermöglicht Schuldenabbau

Der Bericht zur Haushaltsentwicklung für das dritte Quartal der Stadt Bensheim liegt vor. Legt man alle Zahlen und Daten zugrunde, lässt sich für das Jahr 2017 eine Prognose zu den städtischen Finanzen anstellen: Demnach geht man im Rathaus von einem Überschuss in Höhe von über 2,5 Millionen Euro im Gesamtergebnis aus. Die vorliegende Prognose fällt damit deutlich besser aus als die ursprünglichen Planungen. „Das versetzt uns weiter in die Lage – wie in den vergangenen drei Jahren – Schulden abzubauen“, sagt Bürgermeister Rolf Richter.

„Da wir im kommenden Jahr mit niedrigeren Gewerbesteuereinnahmen rechnen müssen, ist es umso erfreulicher, dass wir nach jetzigem Stand durch die diesjährige positive Entwicklung zusätzlich zum Schuldenabbau eine Rückstellung für das kommende Haushaltsjahr bilden können“, freut sich Finanzdezernent Adil Oyan.

Die positive Entwicklung ist zum einen Folge der steigenden Steuereinnahmen und zum anderen dem konsequent weitergeführten Konsolidierungskurs zu verdanken. Hier ist es auf der Ausgabenseite unter anderem bei den Sach- und Dienstleistungen gelungen, durch sparsame Handlungsweise weitere Kosteneinsparungen umzusetzen.   ps