Hessischer Partizipationspreis für junge Leute

Projekte zum Thema „Jugend gestaltet Zukunft“ jetzt einreichen

Kinder und Jugendliche, die sich in ihrem Wohn-, Schul- und Lebensumfeld für Kinder- und Jugendfreundlichkeit engagieren, können sich ab sofort für den Hessischen Partizipationspreis bewerben. Unter dem Motto „Jugend gestaltet Zukunft“ dürfen vorbildliche Projekte selbst eingereicht oder vorgeschlagen werden. „Mit dem Preis wollen wir dieses Engagement unterstützen und würdigen es als wichtigen Beitrag zur Förderung der Demokratie und der Sicherung einer familienfreundlichen Lebenswelt“, so der Hessische Minister für Soziales und Integration Kai Klose.
Zur Teilnahme sind Gruppen von Kindern und Jugendlichen eingeladen, die mit Ideen und Projekten aktiv ihre gesellschaftliche Umgebung mitgestalten und weiterentwickeln: zum Beispiel, indem sie sich für bessere Straßenverkehrsführungen einsetzen, Angebote zum Austausch anstoßen oder Spielplätze gestalten. Sie können sich bis zum 16. August 2019 selbst bewerben oder von anderen vorgeschlagen werden – hierfür endet die Frist am 7. Juni.
Die Auszeichnung, die bereits zum fünften Mal ausgelobt wird, ist mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro dotiert, das auf die ersten drei Plätze aufgeteilt wird. Eine Jury, die zur Hälfte aus selbst engagierten Jugendlichen besteht, wählt die Preisträger aus. Am 26. November 2019 erhalten die Gewinner im Hessischen Landtag in Wiesbaden ihre Auszeichnung. Informationen und Formulare zur Bewerbung finden sich auf der Website des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration unter https://soziales.hessen.de/familie-soziales/kinder-und-jugendliche/kinderrechte-und-partizipation/partizipationspreis-fuer.