Internationales Flair in Bensheim

Interkulturelles Fest mit vielen Angeboten

Auch in diesem Jahr steht in Bensheim das Interkulturelle Fest im Rahmen des Bürgerfests an. Menschen aus verschiedenen Nationen zusammen zu bringen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken waren die Ziele, als Stadtverwaltung, Ausländerbeirat und der städtische Integrationsbeauftragte Manfred Forell 2008 die erste Veranstaltung dieser Art organisierten. Mittlerweile ist das Interkulturelle Fest in das Bürgerfest integriert: Institutionen, Verbände, Vereine und Gruppierungen mit internationalem Hintergrund informieren am 15. Juni an fast 20 Ständen in der unteren Fußgängerzone über ihre Integrationsarbeit und bringen mit einem vielfältigen kulturellen und kulinarischen Angebot ihre jeweiligen Heimatländer nach Bensheim. Das Motto lautet in diesem Jahr „Orientalische Küche“. Es werden afghanische, pakistanische, marokkanische, iranische, syrische und kurdische Spezialitäten sowie Kostproben angeboten.
Zum ersten Mal dabei ist das Forum der Kulturen, die im April 2019 neu gegründete Nachfolgeorganisation des Nord-Süd-Forums Bergstraße zur Förderung des Interkulturellen Dialogs, und die Bergsträßer Gruppe von Amnesty International. Das Interkulturelle Fest beginnt um 11 Uhr und endet um 17 Uhr. Die offizielle Begrüßung und das anschließende Interkulturelle Friedensgebet finden um 11.45 Uhr auf der Bühne am Storchennest statt.
Das Programm mit Gesang, Tanz und Instrumentalvorträgen von über 190 Akteuren spielt sich in diesem Jahr auf der Bühne am Storchennest ab. Neben Bensheimer Vereinen wie DJK-SSG und TV Bensheim ist der Chor der Geschwister-Scholl-Schule und der Jeki-Kurs der Joseph-Heckler-Schule Teil des Programms, einen Auftritt haben auch der Verein Kurdische Gemeinde Bergstraße, die orientalische Tanzgruppe Assada und Banat al Farah, die deutsch-indonesische Gesellschaft im Rhein-Neckar-Raum, das Flamenco-Studio Con Aire mit La Felina, der russische Chor „Bunte Welt“ und die Band „Die Kollegen“.
Organisiert wird das Fest vom Integrationsbüro und dem Integrationsbeauftragten der Stadt Bensheim.