Karl Kübel Stiftung sucht kurzfristig noch eine Gastfamilie für Freiwillige aus Indien

Am 2. Mai begrüßt die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie in Bensheim die weltwärts-Freiwilligen aus Indien. Für eine Freiwillige, die Inderin Pavithra, wird noch dringend eine Gastfamilie in der Region Bergstraße zwischen Bensheim und Darmstadt gesucht.

„Die Zeit drängt, da es nur noch wenige Wochen bis zur Ankunft der Freiwilligen sind,“ sagt Kirsten Sames, Referentin der Karl Kübel Stiftung. Die Stiftung bietet im Rahmen des weltwärts-Programms jedes Jahr jungen Menschen aus Indien die Möglichkeit, einen achtmonatigen Freiwilligendienst in Deutschland zu absolvieren. Während ihres Einsatzdienstes benötigen sie eine Unterbringung in der Region.

Von den bisher beteiligten Gastfamilien und den Einsatzstellen wird das Programm wegen des interkulturellen Austausches als sehr große Bereicherung gesehen. „Es gibt viele Menschen, die sich für die Kultur Südasiens interessieren, aber im Augenblick keine Möglichkeit haben, dorthin zu reisen“, sagt Sames, „für diese Menschen ist es eine Gelegenheit, jemanden aus diesem Kulturkreis einige Monate bei sich aufzunehmen.“

Aus dem Gast-Kontakt haben sich schon häufig intensive Freundschaften entwickelt. „Eine ehemalige Gastfamilie plant beispielsweise gerade einen Gegenbesuch in Indien“, berichtet Sames.

Wer sich vorstellen kann, die 23-jährige Pavithra von Mai bis Dezember bei sich aufzunehmen, oder sich zunächst unverbindlich informieren möchte, kann sich melden bei: Kirsten Sames, (06251) 7005-76 (k.sames(at)kkstiftung(dot)de), oder vor Ort in der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Darmstädter Str. 100, Bensheim.