Neues Gebäude für die Sportstadt Bensheim

Sportfunktionsgebäude im Weiherhausstadion offiziell eröffnet

Im südlichen Teil des Weiherhausstadions wurde jetzt das kürzlich fertig gestellte Sportfunktionsgebäude offiziell seiner Bestimmung übergeben. Für Bürgermeister Rolf Richter und Erster Stadtrat Helmut Sachwitz ist das neue Gebäude ein weiterer wichtiger Bestandteil des bestehenden Platz- und Hallenangebots in Bensheim. Die Nachfrage nach entsprechenden Räumlichkeiten ist hoch. Das Gebäude wird von Bensheimer Vereinen genauso genutzt wie für den Schul- und Freizeitsport. „Die Sportstadt Bensheim erweitert mit dem Sportfunktionsgebäude ihr Angebot“, sagte Rolf Richter. Erster Stadtrat Helmut Sachwitz ergänzte: Erster Stadtrat Helmut Sachwitz ergänzte: „Das Weiherhaus ist ein schöner Ort. Herausforderung für die Planer war, an diesem Ort ein Gebäude zu schaffen, das schon durch seine zurückhaltende und funktionale Gestaltung erkennen lässt, dass es sich um ein Funktionsgebäude handelt. In Lage und Gestaltung ergänzt es eben diesen Ort.“
Das neue, in Holzbauweise erstellte, moderne Sportfunktionsgebäude hat knapp über drei Millionen Euro gekostet. Der größte Raum ist der Gymnastiksaal mit einer kleinen Umkleide und eigener Toilette. Dazu gibt es vier Umkleiden, die separat voneinander auch für den Schulsport genutzt werden können. Ebenfalls vorhanden ist eine Kabine mit Sanitärraum für Schiedsrichter. Auf der Seite in Richtung Sportplatz liegen die Umkleiden sowie die öffentlichen Besuchertoiletten mit Behinderten-WC. Im Gebäude untergebracht sind außerdem der Raum für die Platzwarte, ein Werkstattbereich für das Personal und ein Mehrzweckraum. Platz finden in dem Neubau zwei Mannschaften, Schiedsrichter und Trainer mit entsprechenden Dusch- und Umkleidemöglichkeiten.
Im Außenbereich wird eine kleine Grünanlage wieder hergestellt und die Zahl der Parkplätze aufgestockt: 28 Autos und 26 Fahrräder haben im direkten Umfeld Platz.
Die gesamte verbaute Technik entspricht der Energieeinsparverordnung (EnEV 2016) sowie dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das Gebäude ist „hochgedämmt“ und mit einem Gründach sowie einer Photovoltaikanlage ausgestattet.