Rückkehr ins einstige Bensheimer Konvikt

Johannes Chwalek liest aus seinem Erstlingsroman „Gespräche am Teetisch“

Am Mittwoch, dem 5. Februar 2020 um 19 Uhr lädt der Museumsverein Bensheim zur Autorenlesung ins Rathaus ein. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Rolf Richter und den Vorsitzenden des Museumsvereins Dr. Norbert Hartmann liest Johannes Chwalek im Sitzungssaal des Rathauses aus seinem ersten Roman „Gespräche am Teetisch“. Für den Autor bedeutet der Abend eine Rückkehr an einen wichtigen Ort seiner Kindheit und Jugend: Chwalek war von 1970 bis 1976 Schüler im Bensheimer Bischöflichen Konvikt, das im heutigen Rathaus untergebracht war. Zur Lesung zeigt der Museumsverein eine kleine Bilderserie, die das Leben im damaligen Bischöflichen Konvikt dokumentiert. Der autobiografisch geprägte Roman erzählt die Geschichte des zehnjährigen Jeannot, der in ein Internat kommt und so zumindest zeitweise seiner gewalttätigen Stiefmutter entkommt. Mit dem Präfekten, seinem Mentor, führt er inspirierende Gespräche am Teetisch.
Der Eingang zum Sitzungssaal befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes (Zugang über Treppenstufen). Der Eintritt ist frei – der Museumsverein bittet um Spenden.