Shakespeare-Klassiker im Parktheater

Das Neue Globe Theater Berlin bringt am Dienstag, 10. Januar 2017, um 20 Uhr „Hamlet“ in der Tradition des Elisabethanischen Theaters auf die Bühne des Parktheaters. Das Ensemble, das aus sieben Männern besteht, erzählt die tragische Geschichte des Dänenprinzen: Claudius, der Bruder des Königs von Dänemark, ermordet diesen, reißt die Krone an sich und heiratet Gertrude, die Witwe des Königs. Prinz Hamlet strebt danach, seinen Vater zu rächen, und stürzt dabei alle Beteiligten ins Unglück.

Die Tragödie Hamlet war schon bei ihrem Erscheinen ein erfolgreiches Bühnenstück mit einer kontinuierlichen und dichten Bühnenpräsenz, vielen Druckausgaben, der frühen Übertragung ins Deutsche und zahlreichen Bearbeitungen des Stoffes durch Schriftsteller, Künstler und Filmemacher. Stichworte aus Hamlets Monologen, wie „Sein oder Nichtsein“ oder „Der Rest ist Schweigen“ sind zu Redewendungen in der Alltagssprache geworden.

Die Vorstellung, die im Rahmen des Abonnements A gezeigt wird, dauert  ca. 3 Stunden inkl. Pause. Veranstalter ist  die Stadtkultur Bensheim.

Eintrittskarten:

Tourist-Info, Tel. 06251/5826314, im Medienhaus des Bergsträßer Anzeigers, Tel. 06251/100816, bei der Musik Box, Tel. 06251/610540, bei der Musikgarage, Tel. 06251/680352 sowie überregional bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgens und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.stadtkultur-bensheim.de.