Sozialer Wohnungsbau: Stadt gewährt zwei Darlehen

Mit Projekten in verschiedenen Größenordnungen wird in Bensheim der soziale Wohnungsbau vorangetrieben. Zwei weitere Maßnahmen hat der Magistrat kürzlich auf den Weg gebracht, indem er der kommunalen Finanzierungsbeteiligung zu Neubauvorhaben zugestimmt hat. Eines dieser Neubauvorhaben ist in der Dammstraße 18 - 20 geplant. Dort sollen 20 Mietwohnungen für Haushalte mit geringem Einkommen entstehen. Die Förderung durch die Stadt erfolgt als Darlehen an den Bauherrn in Höhe von 200.000 Euro auf Grundlage der Richtlinie des Landes Hessen zur sozialen Mietwohnraumförderung. Im Gegenzug erhält die Stadt Bensheim ein Belegungsrecht für 20 Jahre.
Ähnlich verhält es sich mit der kommunalen Finanzierungsbeteiligung zu einem Neubauvorhaben im Georg-Moller-Weg 29 mit sechs Mietwohnungen für Haushalte mit mittlerem Einkommen. Dieses Projekt wird mit einem Darlehen in Höhe von 36.000 Euro gefördert. Im Gegenzug erhält die Stadt Bensheim hier ein Belegungsrecht für 25 Jahre.
Für Bürgermeister Rolf Richter sind die beiden Projekte wichtige Etappen auf dem Weg zu mehr preisgünstigem Wohnraum in Bensheim: „Es freut mich, dass auch über diesen Weg das Angebot in diesem Segment anwächst“, so Richter
Um die soziale Wohnraumförderung voranzutreiben, hat das Land Hessen Fördermittel bereitgestellt. Gefördert wird insbesondere der Neubau von Mietwohnungen für Haushalte mit geringem und mittlerem Einkommen. Voraussetzung für die Gewährung von Fördermitteln ist die kommunale Finanzierungsbeteiligung.