18. MÄRZ 20 Uhr, Oberes Foyer des Parktheaters: ROBERT MUSIL, GENERAL STUMM VON BORDWEHR LÄSST EINE BOMBE FALLEN

Musikalische Lesung mit Hermann Beil und Mateusz Dudek (Tuba)

Textfassung: Peter Truschner

General Stumm von Bordwehr ist eine literarische Figur aus Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften und der Held vieler komischer Szenen. In dem Roman wird die Vorbereitung einer fiktiven "Parallelaktion" beschrieben. Gleichzeitig mit dem für das Jahr 1918 geplanten 30-jährigen Thronjubiläum des deutschen Kaisers Wilhelm II. soll in Österreich die noch größere Feier des 70-jährigen Jubiläums der Thronbesteigung von Kaiser Franz Josef stattfinden. General Stumm von Bordwehr ist der Vertreter des Kriegsministeriums im Vorbereitungskomitee für dieses Fest. Im Zuge seiner Arbeit besucht er auch die Hofbibliothek in Wien, die ihn zutiefst beeindruckt.

Aus diesem großartigen Jahrhundertroman hat der österreichische Dichter Schriftsteller Peter Truschner eine eigene Fassung erstellt, die von Hermann Beil meisterlich vorgetragen wird – begleitet mit eigenwilligen Klängen aus der Tuba. Musils Blick auf die politisch-öffentliche Kultur in Österreich 1913/1914 ist auch im Jahr 2015 von großer Aktualität.

„Hermann Beil zuzuhören ist reiner Genuss. Die Musik, die einen Dialog mit dem Text führt, setzt dem Ganzen die Krone auf. Ein fantastischer Abend, der mich bis zum Schluss fesselte.“ Dr. Ralph Scheide, Österreichischer Botschafter in Berlin

Anschließend Feier und Verabschiedung von Hermann Beil, der bei den turnusmäßigen Wahlen des Präsidiums der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Information:

Deutsche Akademie der Darstellenden Künste
Daniela Ginten, Holzstr. 2, 64283 Darmstadt
Tel. 06151 9699046; akademie(at)darstellendekuenste(dot)de.