Tour der Hoffnung und AKG bringen Bensheim weit nach vorne

Neuer Rekord beim Stadtradeln / GGEW AG vergibt Preise für die Gewinner

Es ist vollbracht: Zum dritten Mal beteiligte sich Bensheim an der bundesweiten Kampagne Stadtradeln, die am 1. Mai in die zehnte Runde startete. In insgesamt 605 Kommunen von Aachen in Nordrhein-Westfalen bis Zirndorf in Bayern treten die teilnehmenden Radler für ein gutes Klima in die Pedale und registrieren die in drei aufeinanderfolgenden Wochen zurückgelegten Kilometer für ihre Stadt. Das ist bundesweit noch bis 30. September möglich.

Bensheim hat sein Soll bereits vom 8. bis 28. Juni erfüllt und nach Ablauf der Meldefrist steht jetzt das Endergebnis fest: 15 Teams mit insgesamt 373 Teilnehmern hatten sich angemeldet, zusammen 96.222 Kilometer zurückgelegt und den Äquator damit quasi 2,4-mal umfahren. Dabei wurden 13.664 Kilogramm CO2 eingespart, die angefallen wären, hätte man die Strecke mit dem Auto zurückgelegt. Im Vergleich zu den vergangenen beiden Jahren haben sich die „erfahrenen Kilometer“ nahezu verdreifacht (2015: 33.526 km, 2016: 32.152 km). Ein Rekordergebnis gab es auch bei der Teilnehmerzahl, die im vergangenen Jahr bei 185 lag.

Für die enorme Steigerung haben vor allem zwei Teams gesorgt: Die 46 Teilnehmer der Tour der Hoffnung, die mit ihrer spektakulären Tour der Riva allein 36.773 Kilometer erradelten und das AKG, das 167 Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme motivierte und mit insgesamt 26.504 Kilometern zum guten Ergebnis beitrug. Auf den dritten Platz der Bensheimer Teams radelte sich der ADFC, der mit 20 Teilnehmern auf stattliche 7710 Kilometer kam. Das brachte ihm beim Ranking der meisten Kilometer pro Teilnehmer nach der Tour der Hoffnung (799,4 km) auch den zweiten Platz (386 km) ein. Rang drei belegt hier das dreiköpfige Team „Tofutiere“ mit 231,8 km pro Teilnehmer. Auch das Rathaus war mit 19 Teilnehmern wieder mit dabei und kam mit insgesamt 3156 Kilometern auf Rang 6 der insgesamt 15 Teams.

Bis jetzt liegt Bensheim mit seinem Ergebnis auch im hessischen Vergleich auf den vorderen Plätzen. Das kann sich allerdings noch ändern, denn von den insgesamt 57 hessischen Kommunen von Ahnatal bis Wiesbaden sind 19 noch nicht gestartet und bisher erst 16 in der Wertung. In 22 Kommunen wird zurzeit noch geradelt beziehungsweise läuft noch die Nachmeldefrist.

Aktuell belegt Bensheim unter den hessischen Kommunen Platz 3 und in der Kategorie der Städte zwischen 10.000 und 50.000 Einwohnern nimmt Bensheim sogar Platz 2 ein. Mit insgesamt 37 Teilnehmern sind in dieser Größenkategorie auch die meisten Kommunen vertreten. Die Gewinner der von der GGEW AG gestellten Preise erhalten direkt die Informationen, wann und wie die Preise übergeben werden.

Bundesweit weist die Auswertung bisher 139.205 Teilnehmer aus, die 23.222.233 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und damit 3,2 Millionen Kilogramm CO2 vermieden haben. Diese Zahlen ändern sich aber nahezu stündlich, denn das endgültige Gesamtergebnis wird erst nach dem 30. September vorliegen.

Weitere Informationen auf www.stadtradeln.de.    psp