Türkischer Ethikrat zu Gast in Bensheim

Im Rahmen einer Reise zu verschiedenen Stationen in Deutschland besuchten rund 20 Mitglieder des türkischen Ethikrates „Council of Ethics for Public Officials“ (CEPO) heute die Stadt Bensheim. Bürgermeister Rolf Richter und Stadtrat Adil Oyan begrüßten die Delegation. Der Leiter des Kreisrevisionsamts Christian Vettel informierte die türkischen Gäste über die Arbeit des Antikorruptionsbeauftragten des Kreises. Rolf Hiesinger, Leiter des Teams Steuerungsunterstützung und Personalmanagement in der Stadtverwaltung, stand zu den Themen „Verhinderung von Korruption in der öffentlichen Verwaltung“ und Compliance-Richtlinie der Stadt zur Verfügung.
„Es ist sehr wichtig, dass die Mitarbeiter einer modernen Verwaltung mit einer integren Grundhaltung handeln und Werte wie Unbestechlichkeit und Transparenz leben – unsere Compliance-Richtlinie stellt dafür die Basis dar. Wir freuen uns über das Interesse unserer türkischen Gäste an diesem Thema und geben unsere Erfahrungen auf diesem Gebiet gerne weiter“, so Bürgermeister Rolf Richter.
Die Delegation war sehr interessiert an den Maßnahmen, die in kommunalen Institutionen für Transparenz und Regeltreue sorgen und verglich diese mit eigenen bereits ergriffenen Maßnahmen bzw. erlassenen Gesetzen und Richtlinien.
Nach dem Besuch in Bensheim sowie in Heusenstamm als weiterer beispielhafter Kommune fahren die Mitglieder des Ethikrates – darunter hochrangige Parlamentsvertreter und Berater der Regierung – morgen nach Berlin. Dort stehen Gespräche im Innenministerium, bei der Organisation „Transparency International“, der „Hertie School of Governance“, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund sowie der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung e.V. und abgeordnetenwatch.de auf dem Programm. Die Reise wird als Projekt in Vorbereitung des türkischen EU-Beitritts von der Türkischen Republik und der EU finanziert.