Vereinsnachwuchs bittet um Unterstützung

Hessische Jugendsammelwoche vom 16. bis zum 26. März

Jugendarbeit ist wertvoll – aber nicht kostenlos. Seit fast 70 Jahren bitten junge Menschen in Hessen deshalb die Bevölkerung um finanzielle Unterstützung für die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen: Im Rahmen der Jugendsammelwoche, die in diesem Jahr vom 16. bis zum 26. März stattfindet, gehen sie von Haus zu Haus und bitten um Spenden.

Die teilnehmenden Vereine nutzen die Spenden zum Beispiel für neue Spiele und Materialien sowie die Ausstattung von Räumlichkeiten oder um sozial schwachen Kindern die Teilnahme an Freizeiten zu ermöglichen. Einen Anteil von 30 Prozent der Sammelgelder verwendet der Hessische Jugendring zur Organisation der Jugendsammelwoche sowie für überregionale Projekte der Kinder- und Jugendarbeit im Bundesland.

Auch der Nachwuchs in den Bensheimer Vereinen engagiert sich jedes Jahr bei der Sammelwoche. Die Stadtverwaltung hat die Vereine, die in den vergangenen Jahren gesammelt haben, bereits angeschrieben und auf den Termin hingewiesen. Jugendgruppen, die an der Sammlung interessiert sind, bisher aber nicht angeschrieben wurden, werden gebeten, Andrea Schumacher vom Team Familie, Jugend, Senioren und Vereine (Tel. 06251/86991 60) zu kontaktieren.

Die teilnehmenden Gruppen erhalten die erforderlichen Sammelunterlagen am Mittwoch, dem 14. März  zwischen 8 und 16 Uhr beziehungsweise nach Vereinbarung im Gebäude Darmstädter Straße 52 (Eingang Kirchbergstraße) in Zimmer 103 im ersten Stock. Die Stadt Bensheim bittet ihre Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in Form einer großzügigen Spende. Ab einer Spende von 10 Euro stellt der Hessische Jugendring Spendenquittungen aus.