Woche junger Schauspieler: „Nacht mit Gästen“ im Parktheater

Nach dem Auftakt der diesjährigen Woche junger Schauspieler am 6. März mit dem Kafka Stück „Die Verwandlung“ geht es am Mittwoch,15. März, um 20 Uhr mit der Musikproduktion „Nacht mit Gästen – Eine Moritat“ der Hochschule für Musik Saar weiter.

Anlässlich des 100. Geburtstags von Peter Weiss hat der Pianist und Komponist Stefan Litwin, der seit 1992 Professor für Neue Musik, Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik Saar ist, das 1963 entstandene Bühnenstück „Nacht mit Gästen“ von Peter Weiss als Musiktheater realisiert.

Nacheinander sterben die Mutter, der Vater, der Gast und der Warner, nur die beiden Kinder bleiben übrig. Von Anbeginn dachte Peter Weiss an eine musikalische Umsetzung des Dramas und favorisierte „eine durchgehende Komposition mit jahrmarkthaften Instrumenten“. Denn „Nacht mit Gästen“ war der erste Schritt in seinem Bestreben, die Theaterform der Schaubude, wo es pointiert und scheinbar lustig zugeht, wieder einzuführen. Jeder ist „ein Typ, leicht zu erkennen, mit greller Maske und groben Gebärden. Alle hintergehen alle. Und sie sind alle nur krachendes Holz und stehen gleich wieder auf und grinsen mit ihren geschnitzten Gesichtern“. Peter Weiss baut in die Theaterform der Schaubude auch Stilistika des Kasperl-Spiels und des Kabuki-Theaters ein. Wie Marionetten werden die Darsteller in einem vereinfachten Dekor choreographisch geführt und reagieren auf die gestischen Figuren der Musik. Besondere Bedeutung erhalten die wenigen Requisiten - das Bett, der Tisch, das Bier und die rosa Schleife.

Eintrittskarten:

Tourist-Info, Tel. 06251/5826314, im Medienhaus des Bergsträßer Anzeigers, Tel. 06251/100816, bei der Musik Box, Tel. 06251/610540, bei der Musikgarage, Tel. 06251/680352 sowie überregional bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgens und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.stadtkultur-bensheim.de.

Die Vorstellung dauert ca. 70 Minuten (keine Pause).