Aktueller Bundesverkehrswegeplan betrifft auch Bensheim

In dem jetzt vom Verkehrsministerium vorgestellten Bundesverkehrswegeplan sind auch Bensheim betreffende Maßnahmen enthalten: Die Verkehrsinfrastrukturplanung des Bundes sieht die Erweiterung der A 5 auf sechs Fahrstreifen zwischen der südlichen Landesgrenze Hessen/Baden-Württemberg und dem Darmstädter Kreuz vor, gleiches gilt für die A 67 zwischen Mönchhofdreieck und Lorsch. Außerdem grenzen die Planungen zur Bahn-Neubaustrecke Frankfurt/Mannheim in Langwaden an Bensheim.

Bürgermeister Rolf Richter begrüßt, dass diese Maßnahmen unter der Dringlichkeitskategorie „vordringlicher Bedarf“ eingestuft wurden und fordert auch die Bensheimer dazu auf, sich über die Projekte zu informieren und die Möglichkeit der Beteiligung zu nutzen. Denn das Ministerium setzt auf eine breite Öffentlichkeitsbeteiligung und veröffentlicht im Internet alle Projekte und ihre konkrete Bewertung. Interessierte können hierzu innerhalb von sechs Wochen ab dem 21. März Stellung nehmen. Weitere Informationen unter www.bmvi.de/bvwp2030.

Nach Abschluss der Öffentlichkeitsbeteiligung und Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen wird das Ministerium eine überarbeitete Fassung des Bundesverkehrswegeplans vorlegen, die Grundlage für den Kabinettbeschluss der Bundesregierung sein wird.