Deutsche Radcrossmeisterschaften vom 12. bis zum 14. Januar 2018 in Bensheim

In wenigen Wochen zeigt sich die Stadt Bensheim und die Radregion erneut im Blickpunkt der Radsportszene. Am zweiten Januarwochenende (12. bis 14. Janua 2018) finden nämlich auf dem Gelände der Sportanlage West, eigentlich die Heimat der FSG Bensheim, die Deutschen Radcrossmeisterschaften 2018 statt. Über 1500 Zuschauer werden dort täglich erwartet, wenn auf der schnellen, aber auch schwer zu fahrenden Crossstrecke die Spezialisten bei Damen wie Herren ihre Runden drehen. Verantwortlich für die Durchführung der Meisterschaften ist die Radsportabteilung der SSG Bensheim. Seit vielen Monaten planen Luc Dieteren und Henning Jaecks, verantwortlich für die organisatorische Umsetzung der Veranstaltung, detailliert mit einem mehrköpfigen Team die Titelkämpfe. „Derzeit sind wir voll und ganz im Zeitplan und ich kann versprechen, dass wir in Bensheim tolle Deutsche Meisterschaften präsentieren werden. Mein Dank gilt jetzt schon allen Sponsoren und Unterstützern und vor allem der Stadt Bensheim für die großartige Hilfe, die wir erfahren konnten“, freut sich Henning Jaecks auf die spannenden Rennen.

Die Rennstrecke wird auf bewährtem Terrain durchgeführt. Bensheim ist in der Crossszene nicht unbekannt, wurden dort doch schon einige Crossrennen, sogar in der C 2 – Kategorie durchgeführt. Und die Radsportszene ist immer wieder begeistert von der schnellen, aber auch selektiven Streckenführung mit dem schwer zu fahrenden Grillhügel, den zahlreichen Hürden. Insgesamt gehört die beinahe drei Kilometer lange Rundstrecke zu den schönsten und anspruchsvollsten Cross-Rennstrecken in Deutschland. Auf dem Berliner Ring befindet sich eine lange Startgerade, die ein Überholen und die ersten Positionswettkämpfe erwarten lässt. Pro Rennrunde haben die Radcracks 60 Höhenmeter, 600 Meter Asphalt, 1900 Meter Rasengelände, 500 Meter Schotter und eine kräfteraubende 50 Meter lange Sandpassage zu überwinden. Das verlangt von den Radakteuren alles ab.

Und in Bensheim wird alles vertreten sein, was derzeit in Deutschland Rang und Namen hat. Titelverteidiger Marcel Meisen, vor einigen Tagen für ein starkes Rennen mit Platz acht beim Weltcup im belgischen Zeven belohnt,  wird es mit Sicherheit mit Sascha Weber zu tun haben. Yannick Gruner, Manuell Müller, Max Lindenau – alles Fahrer die um die Spitze fahren können, sind in Bensheim am Start. Den lassen sich auch die Lokalmatadoren Sascha Starker und Jan Dieteren nicht nehmen. Während Sascha Starker zwischenzeitlich mit großem Erfolg auf das Mountainbike umgestiegen ist und den Cross in Bensheim auch als Formtest nutzt, möchte Jan Dieteren nach überstandener Krebserkrankung wieder an sein altes Leistungsniveau anknüpfen. Beide freuen sich auf jeden Fall, sich den heimischen Fans zeigen zu können.

Bei den Damen wird ganz vorne Jessica Walsleben geb. Lambracht erwartet. Sie ist die amtierende Meisterin und möchte in Bensheim ihren Titel verteidigen. Lisa Heckmann aus Darmstadt und Elisabeth Brandau, sie gewann schon einmal den GGEW Grand Prix in Bensheim, werden für das Treppchen gehandelt. Komplettiert werden die Titelkämpfe mit den Jugendrennen und den Masters. Bei den Masters Herren liegen die Erwartungen an Ralph Berner sehr hoch, bei den Damen gibt es eine heiße Kandidatin aus der Region. Kristin Endres von der SSG Bensheim könnte einen Coup landen, gewann vor wenigen Tagen bei der Cross-Weltmeisterschaft die Silbermedaille der Masters Damen und gewann in der Saison auch schon einige Rennen der Deutschlandcup-Wertung. Bei der DM wird sie allerdings in der Elite-Klasse Frauen starten und will auch dort ein Wörtchen mitreden. Ein Platz unter den besten zehn wird sicher für sie drin sein, eine Position unter den Top fünf wäre ein riesen Erfolg.

Es wird eine Menge geboten und auch die Medien sind sehr an der Deutschen Meisterschaft interessiert. Erstmals wird es über den gesamten Wettkampfverlauf einen Livestream geben, der jederzeit über die Rennsituation informieren wird. Der Hessische Rundfunk wird voraussichtlich die Titelkämpfe begleiten und in der Hessenschau soll darüber berichtet werden. Bensheim und der Radsport stehen somit wieder einmal voll und ganz im Fokus, wie zuletzt bei den Deutschen Radsportmeisterschaften auf der Straße im Jahre 2015. Und nicht nur deshalb wird Bensheims Bürgermeister Rolf Richter die Veranstaltung als Schirmherr begleiten. Am 9. Januar werden die Deutschen Meisterschaften im Rahmen einer Pressekonferenz beim Hauptsponsoren Dentsply Sirona nochmals den Medien vorgestellt. (pfl)