Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Bensheim

Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim

Tel.: 06251 14-0
Fax: 06251 14-127

E-Mail senden

Pandemiebedingt bitte vorher Termin vereinbaren.

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Dienstag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 17:30 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Die „Vigili del Fuoco Riva del Garda“ zu Gast bei der Feuerwehr Bensheim-Mitte

Freiwillige Feuerwehr Bensheim-Mitte - Riva del Garda

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bensheim-Mitte

Bensheim | 24. November 2022 Bereits im Sommer dieses Jahres fuhren sechs freiwillige Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Bensheim-Mitte zu einem betrieblichen Austausch nach Riva del Garda, Partnerstadt Bensheims in Italien. Im Gegenzug besuchten nun vier KameradInnen der „Vigili del Fuoco Riva del Garda“ vom 9. bis 13. November die Feuerwehr Bensheim-Mitte.
Nach einer über 700 km langen Anreise nahmen die Bensheimer Wehrleute die italienischen Kollegen am Feuerwehrstützpunkt in Empfang und besprachen gemeinsam mit ihnen die Agenda der anstehenden fünf Tage. Planmäßig stand als erstes eine Gefahrgut-Übung an, die kurz nach Beginn allerdings durch einen Realeinsatz in der Taunusanlage unterbrochen wurde. Zur Unterstützung der Bensheimer Wehr auf ihren Einsätzen wurden die italienischen Kameraden auf die ausrückenden Fahrzeuge verteilt. Da sich der Einsatz über einen längeren Zeitraum hinzog, konnte die ursprünglich geplante Übung nicht mehr fortgesetzt werden. Langeweile kam allerdings zu keinem Zeitpunkt auf. Denn am nächsten Morgen wurden die Kameraden aus Riva in die Fahrzeuge des Lösch- und Rüstzuges eingewiesen. Um sich mit der Technik und den Abläufen der deutschen Feuerwehr näher vertraut zu machen, wurde eine Übung mit Menschenrettung unter Einsatz des Atemschutzes vorbereitet. Sichtlich zufrieden aber erschöpft ließen die Feuerwehrfrauen und -männer den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.
Der nächste Tag verlief mit weiteren spannenden Unternehmungen – angefangen von einem Besuch in einem Darmstädter Boulder Studio bis hin zur Besichtigung des Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter (kurz FRTC) in Frankfurt am Main. Ein Bediensteter der dortigen Berufsfeuerwehr führte die Kameraden durch das riesige Gelände und die einzelnen Ausbildungshallen. In dem Trainingscenter können neben den Brandeinsätzen auch verschiedene und komplexe Einsätze der Technischen Hilfeleistung geübt werden. In einer der Hallen ist sogar eine U-Bahn-Station mit einer fahrenden U-Bahn nachgebaut. Sichtlich beeindruckt, ging es schließlich zurück nach Bensheim in die Innenstadt. Dort wurden die Kameraden bereits von der „Fraa vun Bensem“ und dem 1. Vorsitzenden der Heimatvereinigung Oald Bensem e. V., Heinz Walter, zu einer Stadtführung erwartet. Mithilfe eines Dolmetschers führten die Fraa vun Bensem und Heinz Walter die Gäste durch Bensheim und verrieten sowohl wahre Geschichten als auch Sagen über historische Ereignisse der Altstadt. Um den ereignisreichen Tag Revue passieren zu lassen, wurde der Tagesabschluss im „Walderdorffer Hof“ mit typisch hessischer Regionalküche abgeschlossen.
Am Samstag ging es nach einem gemeinsamen Frühstück im Feuerwehrhaus in den Wald in Bensheim-Hochstädten. Dort fand die diesjährige Tagesübung des zweiten Zuges der Feuerwehr Bensheim-Mitte statt. Dürre und kranke Bäume wurden gefällt und an den Stämmen wurde der Umgang mit der Kettensäge geübt. Auch die Seilwinde des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF) kam zum Einsatz. Die Brandschützer waren noch nicht lange im Feuerwehrhaus von ihrer Übung zurück, da ertönten bereits wieder die Piepser: Großalarm in Auerbach. Gemeldet war ein Wohnungsbrand mit Menschenrettung in einem Hochhaus. Kurzerhand und mit geübten Abläufen verteilten sich die Bensheimer und italienischen Kameradinnen und Kameraden auf die Fahrzeuge des Löschzuges. Glücklicherweise konnte noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle Entwarnung gegeben werden, da es sich lediglich um ein angebranntes Essen handelte. So ging es für die Fahrzeuge der Bensheimer Wehr wieder zurück zum Stützpunkt. Anschließend wurde eine kleine Abschlussfeier samt gemeinsamen Abendessen vorbereitet, das von den vielen kulinarischen Köstlichkeiten geprägt war, die die italienische und deutsche Küche hergeben. Im Anschluss übergab Wehrführer Hans Förg mit seinem Stellvertreter Jürgen Ritz den italienischen Kameraden die Urkunden zur erfolgreichen Teilnahme an diesem bis dahin sehr gelungenen Austausch. Im Gegenzug gab es lobende und dankende Worte von italienischer Seite für die schönen Tage und die vielen interessanten Einblicke. Doch damit nicht genug: Denn in den frühen Sonntagmorgenstunden gingen gleich zwei Alarme ein. Einmal für eine überörtliche Hilfeleistung bei einem Strohballenbrand in Lampertheim sowie eine nachbarschaftliche Löschhilfe im Lautertal, wo ein Supermarkt in Vollbrand stand. Bei beiden Einsätzen wurden sowohl Material als auch Manpower zur Verfügung gestellt und die umliegenden Wehren unterstützt.
Kurz darauf hieß es dann „Ciao ragazzi“: Nach einem gemütlichen Frühstück galt es, Abschied zu nehmen – verbunden mit dem Versprechen, den beruflich-fachlichen Austausch im nächsten Jahr zu wiederholen und die deutsch-italienische Freundschaft beider Feuerwehren weiter intensiv zu pflegen. Die Feuerwehr Bensheim-Mitte blickt auf fünf schöne Tage mit den italienischen Kameraden zurück und bedankt sich für die hervorragende Zusammenarbeit. Ein besonderes Dankeschön gilt den Kameraden in Bensheim und in Riva del Garda, die den Austausch ermöglicht, geplant und begleitet haben.