Energie- und Baumesse steht in den Startlöchern

Stadt Bensheim präsentiert Angebote und Aktionen

Die Stadt Bensheim stellt bei der Energie- und Baumesse am 9. und 10. Februar in der Weststadthalle ihre vielfältigen Aktivitäten im Bereich Klima- und Umweltschutz vor. Am Gemeinschaftstand mit der Energieagentur Bergstraße und der hessischen Energie-Sparaktion stehen Klimaschutzbeauftragter Max Thiel, Energieberater Steffen Giegerich und die neue Umweltberaterin Maria Romero-Martin als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Maria Romero-Martin ist am Samstag zur Eröffnung und im Anschluss am Stand vor Ort und informiert über die Aktion „Hessen blüht“ sowie über die Themen Sanierung und Artenschutz. Zu kaufen gibt es an dem Stand die Mehrwegbecher der Aktion „Bleib deinem Becher treu“. Schwerpunkt des Informationsangebotes der Stadt Bensheim sind die aktuellen Förderprogramme, mit denen Bürger bei der Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen unterstützt werden. Für dieses Jahr hat sich das Team Klimaschutz, Umwelt und Energie wieder einiges vorgenommen: Neben der ganzjährig angebotenen Energieberatung und Förderprogramme gibt es ab Mitte Februar auch wieder die Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen. Diese findet immer Donnerstagnachmittags in der Alten Faktorei statt. Termine müssen über die Hessenhotline 069/972010900 der Verbraucherzentrale im Vorfeld vereinbart werden. Am 1. März startet die Fahrradaktion Nahmobilität: Bis 31. Mai können Bensheimer Bürger E-Bikes und E-Lastenräder kostenfrei leihen und über einen mehrtägigen bis mehrwöchigen Zeitraum Probe fahren. Weitere Infos am Stand der Energie- und Baumesse. Die Messe ist geöffnet am 9. und 10. Februar, jeweils von 10 bis 17 Uhr. Über 45 Handwerksbetriebe und Dienstleister präsentieren ihr breit gefächertes Leistungsspektrum rund um den Themenbereich energieeffizientes Bauen und Wohnen. Bensheim ist Modellkommune für Klimaschutz und hat sich mit dem „Masterplan 100% Klimaschutz“ zum Ziel gesetzt, bis 2050 die Treibhausgasemissionen um 95 Prozent und den Endenergieverbrauch um 50 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Auf dem Weg dahin hat die Stadt Bensheim bereits eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt. Der städtische Strombezug wurde auf Ökostrom umgestellt und die ersten öffentlichen Gebäude im Passivhausstandard errichtet. Auch der städtische Fuhrpark setzt weitgehend auf E-Mobilität. Das Fahrradverleihsystem Nextbike bietet die Möglichkeit einer CO2-neutralen Mobilität.