Feuerwehrzufahrten sind keine Schikane für Autofahrer

Jeder weiß, dass im Notfall jede Sekunde zählt. Das gilt sowohl bei einem medizinischen Notfall, als auch bei einem Brand. Anders als bei Rettungswagen haben die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Dimensionen, die in einer dicht bebauten Innenstadt an sich schon eine Herausforderung darstellen, durch Falschparker wird das Problem noch verstärkt. Damit auch Gebäude für Einsatzfahrzeuge erreichbar bleiben, die nicht direkt an einer Straße liegen, werden Feuerwehrzufahrten mit einem absoluten Halteverbot ausgewiesen. Gekennzeichnet sind diese Bereiche mit einem Halteverbotsschild mit offiziellem Siegel und dem Hinweis „Feuerwehrzufahrt – Halteverbot nach StVO“. Diesen Platz benötigt die Feuerwehr vor allem, wenn der Einsatz der Drehleiter erforderlich wird.

Klassische Feuerwehrzufahrten in der Bensheimer Innenstadt sind die Rückseite des Bürgerhauses, beim Parktheater, die Zufahrt zum Hospital in der unteren Fußgängerzone oder die Stadtkirche St. Georg. Kommt dann noch das Winzerfest mit dem Weindorf auf dem Marktplatz dazu, werden auch Obergasse und Klostergasse zur Feuerwehrzufahrt für den Marktplatz, der sonst über die Bahnhofstraße angefahren wird. Obwohl die Feuerwehr bezüglich des Traditionsfestes langjährige Erfahrung hat, ist eine Fahrprobe mit der Drehleiter vor Beginn des Festes obligatorisch. Vergangene Woche war die Feuerwehr in der Innenstadt unterwegs, um zu testen, dass keine Buden und Aufbauten die Zufahrt für Einsatzfahrzeuge behindern. Im Falle des Falles könnte dann immer noch nachgebessert werden.

Wenn die Feuerwehr gerufen wird, muss es schnell gehen: Dann darf nicht noch Zeit verschwendet werden, um Fahrzeuge abschleppen zu lassen oder sie notfalls selbst mit vereinten Kräften wegzuheben. Eventuelle Schäden an solchen Fahrzeugen sind das letzte, an das dabei gedacht wird. Das gilt im Übrigen auch, wenn Parkverbote an Straßen nicht beachtet werden und dadurch die Fahrgasse für die Einsatzfahrzeuge zu eng wird. Meistens ist es Gedankenlosigkeit, wenn Autos in Feuerwehrzufahrten geparkt werden, das kann nicht nur teuer werden, sondern im schlimmsten Fall auch Menschenleben kosten. „Nicht selten werden wir angepöbelt oder beschimpft, wenn wir aus Sicherheitsgründen absperren müssen und die Gewohnheiten der Verkehrsteilnehmer oder Anwohner gestört werden“, berichtet Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn. „Aber wir sind im Einsatz, um zu helfen und müssen schnell handeln“, wünscht sich Karn manchmal etwas mehr Verständnis. Hilfeleistungen, sei es im Brandfall oder nach Unwetterkatastrophen, sind für die Betroffenen daher auch kostenlos. Aber nicht jeder Einsatz, zu dem die Feuerwehr gerufen wird, ist kostenlos. Ist der Keller im Haus wegen eines kaputten Rohres vollgelaufen, muss für das Leerpumpen eine Gebühr erhoben werden. Das gilt auch für das Beseitigen einer Ölspur, bei Brandstiftung oder mutwilliger Alarmierung.

Wird die Feuerwehr von besorgten Nachbarn gerufen, weil ein Rauchmelder Alarm gibt, ist dieser Einsatz aber kostenlos, selbst wenn sich der Rauchmelder als piepsender Radiowecker entpuppt. „Alles schon da gewesen“, so Karn. Welche Einsätze der Feuerwehr gebührenpflichtig sind, regelt die entsprechende Gebührenordnung der Stadt.

Brandschutzdienste sind im Übrigen keine gebührenfreien Hilfeleistungen. Die Genehmigung von Veranstaltungen wie dem Winzerfest oder in Versammlungsstätten wie Parktheater, Bürgerhaus oder Weststadthalle macht der Gesetzgeber von der Sicherstellung des Brandschutzes und Sanitätsdienstes abhängig. Die Kosten für den dabei geleisteten Personal- und Materialeinsatz müssen die jeweiligen Veranstalter tragen.

Im Rathaus weiß man die Leistungsfähigkeit und die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr zu schätzen. Sie ist unverzichtbarer Bestandteil des städtischen Sicherheitskonzeptes und muss auch für die Zukunft gewährleistet sein. Auch das ist mit ein Grund für die Unterstützung des neuen Imagefilms, der nicht nur das Verständnis für die Hilfsorganisation stärken, sondern auch die Nachwuchsgewinnung fördern soll. psp