Keine Weinlagenwanderung: Kontrollen am 1. Mai

Der Weinbauverband weist nochmals darauf hin, dass die Weinlagenwanderung in diesem Jahr nicht stattfindet. Selbstverständlich findet auch kein Verkauf von Getränken in den Weinbergen statt, die Infrastruktur wie Toiletten oder zusätzliche Müllbehälter sind ebenfalls nicht aufgebaut.

Seitens der Kommunen Bensheim, Heppenheim und Zwingenberg sowie der Polizei gibt es den dringenden Hinweis, sich an die bestehende Kontaktsperre zu halten, die besagt, dass sich maximal zwei Personen, die nicht einer häuslichen Gemeinschaft angehören, gemeinsam in der Öffentlichkeit aufhalten dürfen. Auch Feiern „in den 1. Mai“ finden nicht statt, weder am Wamdolder Sand noch an anderen Orten. Die Einhaltung der Kontaktsperre wird kontrolliert, Bußgelder können verhängt werden.