Kochevent: Leckere Gerichte aus Somalia

Kochevent

Bereits im 3. Jahr organisiert die Flüchtlingskoordination der Stadt Bensheim Kochevents mit Geflüchteten, die Interessierten die Küche ihrer Heimatländer näherbringen möchten. Bei den bisherigen Abenden ging es um die eritreisch-/äthiopische, persische, pakistanische, syrische, afghanische und die heimische deutsche Küche. Beim letzten Kochevent, dem russischen Abend im Dezember 2019, bereiteten fünf Frauen aus der ehemaligen Sowjetunion gemeinsam mit Natascha Rathke vom Team Integration und unterstützt von Koch Stefan Beckmann ein reichhaltiges Angebot an typischen Speisen und Getränken vor: von Häppchen mit Kaviar über Borschtsch bis hin zu süßen Kartoffeln und verschiedenen Torten.
Beim nächsten Kochevent am Freitag, dem 24. Januar 2020 werden Anzal, Hibu und Lilo aus Somalia gemeinsam mit den Teilnehmern in der Schulküche der Kirchbergschule leckere Gerichte aus ihrer Heimat zubereiten: zum Beispiel Sambusa (gefüllte Teigtaschen), Soor iyo Sugo (Fleischgericht mit Griesbeilage) und Malawax (somalische süße Pfannkuchen). Wer die somalische Küche kennenlernen möchte, kann sich bei den Flüchtlingskoordinatorinnen der Stadt Bensheim, Helen Jäger oder Ursula Kuzdral-Seliger unter Tel.-Nr. 14-158 oder -156 sowie per Mail unter fluechtlingshilfe(at)bensheim.de anmelden. Der Unkostenbeitrag beträgt 8 Euro pro Teilnehmer. Die Veranstaltung beginnt um 17.00 Uhr und endet gegen 21.30 Uhr in der Schulküche der Kirchbergschule.