Museen: Bensheim und Heppenheim wollen kooperieren

Beide Einrichtungen sollen auch zukünftig selbstständig bleiben

Das Bensheimer Museum und das Museum der Stadt Heppenheim wollen zukünftig im Rahmen einer Zusammenarbeit enger kooperieren. In beiden Städten hat der Magistrat diesem Vorhaben bereits zugestimmt, das letzte Wort haben im Dezember die Stadtverordnetenversammlungen.
Die Zusammenarbeit soll am 1. Juli 2020 beginnen und steht unter der Prämisse, dass beide Museen grundsätzlich selbstständig bleiben. Konkret soll die Kooperation so aussehen, dass zum Beispiel Sonderausstellungen gemeinsam organisiert und die damit einhergehenden Synergieeffekte genutzt werden.
Mit der geplanten Zusammenarbeit wird das Ziel verfolgt, die Attraktivität der Bergsträßer Museumslandschaft als Bildungseinrichtung zu erhöhen. Außerdem soll sich die bessere Vernetzung positiv auf die ohnehin schon hohe Qualität beider Einrichtungen auswirken.