Neuerungen für den Bensheimer Weihnachtsmarkt

Foto: T. Neu / Stadt Bensheim

Foto: T. Neu / Stadt Bensheim

Das Organisationsteam hat weiter am Erfolgsrezept des Bensheimer Weihnachtsmarkts getüftelt. In diesem Jahr gibt es neben dem bewährten Konzept auch die ein oder andere Neuerung. In einer Bude gibt es Handwerk und Kulinarisches aus der Region. Rund um den Bürgerwehrbrunnen soll es in diesem Jahr noch heimeliger zugehen: Die Fassade der Alten Faktorei wird illuminiert und eine fast sechs Meter hohe Weihnachtspyramide als Getränkestand mit gemütlichen Aufenthaltsmöglichkeiten aufgestellt. In der oberen Fußgängerzone am Nibelungenbrunnen sorgt ein kleines Weihnachtswäldchen für weihnachtliche Stimmung. An der Mittelbrücke gibt es erstmals Flammlachse zu kaufen.

Das tägliche Programm lockt mit vielen Angeboten. Ein besonderes Augenmerk sollten die Besucher auf den 30. November legen, wenn um 18.30 Uhr Musiker der Bensheimer Stadtkapelle ein weihnachtliches Trompetenspiel aus den Fenstern der Alten Faktorei präsentieren. Am 6. Dezember um 17 Uhr hat der Nikolaus auf dem Marktplatz für die kleinen Gäste eine Überraschung vorbereit. Längst etabliert sind die Künstlerbuden, das Schneedorf am Bürgerwehrbrunnen, die Riesentanne und das Riesenrad sowie die Auftritte verschiedener Musikgruppen auf der Bühne am Marktplatz. Täglich um 18 Uhr gibt es wieder das Adventskalenderprojekt der Pfarrei St. Georg am Haus am Markt. Eröffnung: Am 29. November um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz. Reguläres Ende ist am 20. Dezember.

Zum feierlichen Abschluss des Weihnachtsmarktes findet am Freitag, 21. Dezember, um 19 Uhr das zweite Bensheimer Adventsingen im Parktheater statt. Eintritt für Erwachsene 10 Euro und für Kinder bis 12 Jahre 5 Euro. Karten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Die Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 11.30 bis 20 Uhr

Freitag bis Samstag, 11.30 bis 21 Uhr

Sonntag 11.30 bis 20 Uhr

Donnerstag 20. Dezember 11.30 bis 19 Uhr

 

Um auch über die reguläre Dauer des Weihnachtsmarktes hinaus Besuchern der Innenstadt Gelegenheit zu geben, weihnachtliche Snacks und Getränke zu genießen, bleiben verschiedene Buden in der Zeit vom 21. bis 24. Dezember sowie vom 27. bis 30. Dezember während der für den Weihnachtsmarkt

geltenden Standzeiten geöffnet. Am 24. Dezember ist die Öffnungszeit auf 14 Uhr begrenzt. Es handelt sich dabei um Buden am Marktplatz und in der unteren Fußgängerzone.