Parktheater Bensheim bis September geschlossen

Aufführungen in der Spielzeit 2020/21 als Einzelvorstellungen buchbar

Nach dem „Lockdown“ Mitte März kommt nun das öffentliche Leben wieder in Gang – wenn auch weiterhin eingeschränkt durch die derzeit gültigen Corona-Regeln. Lediglich das Parktheater ist als einzige städtische Kultureinrichtung in Bensheim noch nicht wieder geöffnet und bleibt voraussichtlich auch noch bis Mitte September geschlossen.

Laut Eigenbetrieb Stadtkultur gibt es dafür mehrere Gründe: Zum einen begrenzt die aktuelle Verordnung die Anzahl der Besucher, die sich gleichzeitig im Theatersaal aufhalten dürfen, auf höchstens 71 Menschen – ein wirtschaftlich rentabler Betrieb ist damit jedoch nicht möglich. Hinzu kommt aber auch die seit langem geplante Dachsanierung, die am 22. Juni beginnen wird. Eine Vorverlegung der Sanierungsarbeiten auf die Zeit des „Lockdowns“ war aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Der Eigenbetrieb Stadtkultur verweist jedoch darauf, dass geschlossene Veranstaltungen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln weiterhin im Parktheater stattfinden können. Ansprechpartnerin ist Petra Rettig, Verwaltungsleiterin Parktheater, Galerien, Museum, erreichbar unter petra.rettig(at)bensheim.de oder 06251/58263-76.

Theater-Abonnements ruhen und sind in der Spielzeit 2021/22 gültig

Während der kommenden Spielzeit 2020/21 gelten wegen der Corona-Krise auch veränderte Bedingungen für die Theater-Abonnements. Die für 2019/20 gebuchten Plätze werden auf die Spielzeit 2021/22 übertragen und behalten ihre Gültigkeit, die nächste Kündigungsfrist läuft demnach noch bis zum 30. Juni 2021. Während der Spielzeit 2020/21 sind die Abonnements ausgesetzt und die geplanten Aufführungen werden als Einzelvorstellungen angeboten – so kann die Theaterleitung gegebenenfalls individuell reagieren und Veranstaltungen im Bedarfsfall verschieben. Interessenten können die Einzelkarten zirka vier bis sechs Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung bei den bekannten Vorverkaufsstellen erwerben, sofern es die Lage zu diesem Zeitpunkt zulässt. Der Beginn des Vorverkaufs wird über die Medien bekannt gegeben. Informationen zum neuen Spielplan wird der Eigenbetrieb Stadtkultur nach den Sommerferien veröffentlichen.