Städtische Finanzen: Jahresabschluss 2015 weist einen Überschuss von über 3,8 Millionen Euro aus

In seiner aktuellen Sitzung wurde dem Magistrat der Jahresabschluss der Stadt Bensheim für das Jahr 2015 vorgelegt. Daraus ergibt sich ein Überschuss im ordentlichen Ergebnis in Höhe von knapp 5,4 Millionen Euro. Im außerordentlichen Ergebnis ist ein Minus von knapp 1,6 Millionen Euro zu verzeichnen. Im Gesamtergebnis bleibt ein Überschuss von über 3,8 Millionen Euro.

Der vorliegende Rechnungsabschluss hängt mit mehreren Faktoren zusammen: Zum einen wurde eine 2014 vorsorglich gebildete Rückstellung teilweise aufgelöst, zum anderen hat die Verwaltung etliche Einsparungen erzielen können. Zum Beispiel im Bereich Personal und bei den Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen, das betrifft in erster Linie den Unterhalt der städtischen Infrastruktur wie Gebäude oder Straßen.

„Die Entwicklung ist sehr erfreulich, wir müssen aber weiterhin sämtliche Einsparpotentiale ausloten und nutzen“, sagen Bürgermeister Rolf Richter und Stadtrat Adil Oyan, die im Namen des Magistrats dem Team Finanzen für die fristgerechte Vorlage des Rechnungsabschlusses dankten.

Der Jahresüberschuss wird zum teilweisen Ausgleich des Jahresfehlbetrages des ordentlichen Ergebnisses von 2010 verwendet.