Statement von Bürgermeister Rolf Richter zum Konzept der Landesregierung zu Kindergartenbeiträgen

"Wir begrüßen die Entlastung für Familien", sagt Bürgermeister Rolf Richter im Hinblick auf die Entscheidung des Landes Hessen, Kiga-Gebühren für Kinder ab 3 Jahren abzuschaffen, "natürlich muss das Land dann aber auch die Mehrkosten tragen", so der Rathauschef. In Bensheim beträgt die Gebühr im Kindergartenbereich je nach Betreuungsmodul zwischen 80 und 185 Euro monatlich. Der Zuschussbedarf der Stadt Bensheim an den Eigenbetrieb Kinderbetreuung beträgt nach den Planzahlen in diesem Jahr 8,2 Millionen Euro. "Die Kommunen müssen weiterhin den Löwenanteil schultern", sagt Bürgermeister Richter. Welche konkreten Auswirkungen die Neuerungen auf die Angebots- und Gebührenstruktur haben, müssen Stadt und Eigenbetrieb intern und mit den freien Trägern besprechen. "Absehbar ist, dass wir als Kommune nicht finanziell substantiell entlastet werden", sagt Rolf Richter.

Über 1300 Betreuungsplätze für die über Dreijährigen und über 250 Krippenplätze stehen in Bensheim zur Verfügung.

Hier geht's zur Pressemitteilung der Hessischen Staatskanzlei "Landesregierung stellt Konzept zu Kindergartenbeiträgen vor"