Themenwoche Heilig-Geist Hospital startet

Themenwoche HGH

Dienstag, 19. April, 19.30 Uhr, Podiumsdiskussion / Pfarrzentrum von St. Georg,

Donnerstag, 21. April, 19 Uhr, Ausstellung im Rathaus: „Streiflichter der Krankenhausgeschichte“,

Samstag, 23. April, öffentliche Kundgebung auf dem Beauner Platz. (Treffpunkt 10 Uhr am Eingang HGH, die Kundgebung beginnt um 11 Uhr)

Die Zukunft des Heilig-Geist Hospitals ist weiter ungewiss, im Februar hat die Geschäftsführung der Südhessischen Klinikverbund gGmbH (SHK) wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Damals wurde angekündigt, dass die Löhne und Gehälter für die Monate Februar, März und April 2016 bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze sichergestellt sind. Offen ist, wie es im Mai weitergeht. Um das Thema und die prekäre Situation ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, haben die Stadt Bensheim und der Bergsträßer Anzeiger gemeinsam mit HGH-Mitarbeitern und Ärzten die Themenwoche Heilig-Geist Hospital ins Leben gerufen. Vom 18. bis 23. April sind verschiedene Aktionen geplant, flankiert von einer themenbezogenen Berichterstattung im „BA“.

Am Dienstag, 19. April, 19.30 Uhr, wird zu einer Podiumsdiskussion ins Pfarrzentrum von St. Georg eingeladen. Vertreter aus Politik, Ärzteschaft und Mitarbeiter diskutieren mit Verantwortlichen und Entscheidungsträgern. Karl-Heinz Schlitt, publizistischer Leiter des „BA“, wird den Abend moderieren.

Am Donnerstag, 21. April, 19 Uhr, wird eine themenbezogene Ausstellung im Rathaus eröffnet. Ein Impulsreferat über die historische Bedeutung des HGH hält Sozialwissenschaftler Stefan Hebenstreit; „Streiflichter der Krankenhausgeschichte“ lautet der Titel seiner Ausführungen.

Für Samstag, 23. April, ist eine öffentliche Kundgebung auf dem Beauner Platz geplant. Vorher soll ein Demonstrationszug vom Heilig-Geist Hospital (Treffpunkt 10 Uhr am Eingang HGH, die Kundgebung beginnt um 11 Uhr) zum Beauner Platz möglichst viele Mitstreiter mobilisieren. Neben verschiedenen Rednern wird mit einem Rahmenprogramm die Aktionswoche ihren Abschluss finden. „Bensheim muss zeigen, dass es zu seinem Krankenhaus steht, völlig unabhängig davon, welche Entscheidungen die Verantwortlichen letztlich treffen“, hoffen Bürgermeister Rolf Richter und die Mitarbeiter des HGH auf eine hohe Teilnehmerzahl. Sehr viele Bensheimer Vereine haben bereits ihre Bereitschaft zur Teilnahme signalisiert.