Verbesserte Haushaltslage ermöglicht Schuldenabbau

Magistrat berät Nachtragshaushalt für 2016

Der Magistrat hat in seiner jüngsten Sitzung den Nachtragshaushalt 2016 beraten, der in der Stadtverordnetenversammlung am 6. Oktober eingebracht wird. Der Nachtragsplan sieht unter anderem eine Reduzierung des Kassenkreditrahmens um 2,2 Millionen Euro auf nunmehr 23 Millionen Euro vor. Darin spiegelt sich die verbesserte Haushaltslage wider. Außerdem werden Maßnahmen vorgezogen: So erhält die Feuerwehr neue Brandschutzausrüstungen, außerdem bekommt der Berliner Ring zwischen Robert-Bosch-Straße und Wormser Straße eine neue Fahrbahndecke, darüber hinaus sollen barrierefreie Gehwege an den Einmündungen Elbinger Straße und am Bildstock entstehen. „Trotz dieser zusätzlichen Maßnahmen halten wir die schwarze Null und können sogar noch Schulden abbauen“, betonen Bürgermeister Rolf Richter und Finanzdezernent Adil Oyan. ps