Vorbereitungen zum Internationalen GGEW Grand Prix laufen auf Hochtouren

(pfl). In wenigen Wochen trifft sich in Bensheim/ Kreis Bergstraße erneut die Crossszene um auf dem schnellen Kurs sich zu messen. Am 2. Dezember 2018 startet pünktlich um 9 Uhr morgens das erste Rennen des Wettkampftages. Auch in diesem Jahr wird in Bensheim wieder hochklassiger Sport geboten werden, denn die Verantwortlichen um Luc Dieteren und Henning Jaecks richten auf dem DM-Kurs ein Internationales C 2 – Rennen aus. Nur zwei Rennen dieser Kategorie sind im Rennkalender in Deutschland vermerkt, eines fand bereits in München statt. In Bensheim treffen die Radsportler aus mehreren Ländern auf eine hervorragend präparierte Strecke rund um den Sportpark West. „Wir haben gegenüber der Strecke der Deutschen Meisterschaften aus dem Januar dieses Jahres einiges kleine Änderungen vorgenommen. Dadurch ist die Strecke noch kompakter geworden und noch zuschauerfreundlicher, als sie ohnehin schon gewesen ist“, äußert sich Henning Jaecks zufrieden über den Streckenverlauf. Überhaupt ist man mit der bisherigen Vorbereitung und Präparation sehr zufrieden. „Der Rückschnitt der Büsche ist schon vorgenommen worden, die Strecke zeigt sich von seiner besten Seite und verspricht einen tollen Wettkampf. Auch konnten wir bereits namhafte Sportler verpflichten. Das bringt eine große Vorfreude auf den Wettkampftag“, sagt Luc Dieteren. Die Strecke kann einiges an Wettkämpfern vertragen, daher will man die Werbetrommel noch ein wenig rühren. „Vor allem bei den Junioren U 19 könnten sich noch Fahrer anmelden. Da sind die Anmeldezahlen noch ein wenig ausbaufähig“, so Luc Dieteren.

Auch in diesem Jahr werden die Rennen wieder über einen Livestream zu verfolgen sein. Auf der Website wurde hierzu eigens ein Button eingerichtet. Der Stream kann auch über You Tube verfolgt werden. Großen Spaß erwarten die Zuschauer beim Kinderlaufradrennen, das gemeinsam mit dem Bergsträßer Anzeiger ausgerichtet wird und vor dem Eliterennen Männer gestartet wird.