Dank für ehrenamtliche Hausaufgabenhilfe

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Hausausaufgabenhilfe an den Grundschulen Hemsbergschule und Kappesgärten engagieren sich seit vielen Jahren für die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen eines „Dankeschönfrühstücks“ zollten Bürgermeister Rolf Richter und Stadtrat Adil Oyan ihren Respekt für dieses ehrenamtliche Engagement. Gastgeber waren das städtische Frauenbüro mit Marion Huhn und Barbara Hammon vom Caritasverband.

Der Bedarf für das Angebot ist groß: Zurzeit unterstützen 20 Helferinnen und Helfer in der Hemsbergschule 30 Kinder. Zwölf Helferinnen und Helfer engagieren sich in der Grundschule Kappesgärten für aktuell 26 Kinder. Die Maßnahme läuft in Kooperation des Frauenbüros, des Caritas-Migrationsdienstes und den Schulleitungen Hemsbergschule und Kappesgärten.

„Wir wissen diese ehrenamtliche Arbeit sehr zu schätzen, sie ist für die Kinder eine wichtige Unterstützung“, bedankten sich Rolf Richter und Adil Oyan und lobten die gesamte Initiative. Die Betreuung organisieren die Ehrenamtlichen in aller Regel selbst, beziehungsweise mit der Schulleitung. Ansprechpartner bei Fragen oder Interesse an einer Mitarbeit ist die städtische Frauenbeauftragte Marion Huhn unter der Rufnummer 06251/856003. Erreichbar ist das Büro montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung oder per Mail unter frauenbuero(at)bensheim(dot)de.  ps