Überblick Bensheim

Veranstaltungen

Dekolonialisierung des Denkens - Sprachenpolitik und Neokolonialismus im subsaharischen Afrika

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen!

Wann: 12.06.2018, 19:30 Uhr
Kategorien: Bildung, Kultur, Freizeit, Lesung / Vortrag

Eines der Entwicklungsziele der Agenda 2030 ist „Bildung für alle“. Dabei steht das subsaharische Afrika im Focus. Afrikanische Wissenschaftler beklagen, dass Schulbildung immer noch überwiegend in den Sprachen der ehemaligen Kolonisatoren stattfindet. So könne es keine „Dekolonisierung des Denkens“ geben, wie sie der kenianische Autor Ngugi wa Thiong’o schon 1986 forderte. Die deutsche BACKUP-Initiative Bildung in Afrika sollte diese und andere afrikanische Stimmen hören, ehe sie wohlmeinend und großzügig Finanzhilfen verteilt.

Dr. Almut Seiler-Dietrich, die zwanzig Jahre lang am Alten Kurfürstlichen Gymnasium unterrichtete, befasst sich wissenschaftlich und publizistisch mit den Literaturen des subsaharischen Afrika.

Der Eintritt ist frei - Spenden für die Dhow-Music-Academie auf Sansibar sind erwünscht!

Veranstaltungsort:

Speichertheater des AKG Bensheim
Wilhelmstraße 62
64625 Bensheim

Dr. Hans-Jürgen Boysen-Stern