Überblick Bensheim

Veranstaltungen

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen!

Wann: 27.01.2018, 19:30 Uhr
Wo: ehemalige Synagoge, Darmstädter Str. 58, Bensheim-Auerbach
Veranstalter: Auerbacher Synagogenverien
Kategorien: Bildung, Freizeit, Lesung / Vortrag

Filmvorführung "Ein blinder Held - Die Liebe des Otto Weidt"

Das von ARTE produzierte Film-Dokudrama zeigt die unglaubliche Geschichte des Berliner Bürstenfabrikanten Otto Weidt, der während der Nazi-Diktatur eine Blindenwerkstatt leitete, in der er hauptsächlich Juden beschäftigte. Vielen von ihnen rettete er das Leben, weil er sie vor der Deportation bewahrte.

Die heute 95-jährige Inge Deutschkron ist die letzte noch lebende Zeitzeugin, die bei Otto Weidt arbeitete und ihn persönlich kannte. Ihr verdankt man die Schilderung von einzelnen seiner Rettungsaktionen. So bewies er seinen Mut und seine Furchtlosigkeit, als die Gestapo seine Arbeiter zum 1. Mal abtransportierte. Inge Deutschkron erinnert sich: „Er verdankte es der Bestechlichkeit der Gestapo, dass er seine blinden Arbeiter einige Stunden später eigenhändig aus dem Sammellager wieder abholen konnte“.

1943 wurden alle jüdischen Beschäftigten deportiert. Dem fast erblindeten und gebrechlichen Mann gelang es im Sommer 1944, von Berlin nach Auschwitz zu reisen, um eine junge Frau aus dem Konzentrationslager herauszuholen und ihr die Flucht zu ermöglichen.

Die Journalistin und Schriftstellerin Deutschkron hält seit Jahren die Erinnerung an die mutigen Taten wach. Auf ihre Initiative hin wurde 1999 in Berlin das „Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt“ eröffnet.