Überblick Bensheim

Aktuelle Bauleitplanung

2. Änderung des Bebauungsplanes BO 55 „Ehemalige Papierfabrik Eu-ler / An der Friedhofstraße“ - Teilbereich B in Bensheim

Hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses sowie der förmlichen öffentlichen Auslegung der Entwurfsplanung

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bensheim hat in ihrer Sitzung am 28.09.2017 zur weitergehenden Optimierung der Freiflächen-, Wohn- und Aufenthaltsqualität im entsprechenden Quartier beschlossen, die 2. Änderung des Bebauungsplanes BO 55 „Ehemalige Papierfabrik Euler / An der Friedhofstraße“ - Teilbereich B in Bensheim gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB aufzustellen.

Dieser Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Das Plangebiet befindet sich südöstlich des Friedhofes Bensheim-Mitte, im Bereich des Mönchbachweges bzw. der Kugelkocherstraße im Nordwesten, der Friedhofstraße im Nordosten und der Wilhelm-Euler-Straße im Süden. Der Geltungsbereich der Bebauungsplanänderung umfasst konkret folgende Grundstücke in der Flur 9 der Gemarkung Bensheim: Flurstücke Nr. 180/15 (teilweise), Nr. 359/6, Nr. 359/7, Nr. 441/2, Nr. 557/25 (teilweise), Nr. 557/26 (teilweise), Nr. 612 (teilweise), Nr. 614/1 und Nr. 614/6 (teilweise). Das Plangebiet hat eine Gesamtgröße von ca. 1,38 ha, wobei hiervon ca. 0,73 ha auf Wohnbau-grundstücke und ca. 0,65 ha auf öffentliche Erschließungsflächen, Grünflächen etc. entfallen. Die Abgrenzung des Geltungsbereiches der Bebauungsplanänderung ist der folgenden Plandarstellung zu entnehmen.

Gleichzeitig wird bekannt gemacht, dass die Bebauungsplanänderung in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bensheim am 28.09.2017 als Entwurf zur Durchführung der förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13a Abs. 2 BauGB in Verbindung mit (i.V.m.) § 3 Abs. 2 BauGB sowie der förmlichen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, gemäß § 13a Abs. 2 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen wurde.

Es wird dazu bekannt gegeben, dass die Entwurfsplanung zur 2. Änderung des Bebauungs-planes BO 55 „Ehemalige Papierfabrik Euler / An der Friedhofstraße“ - Teilbereich B in Bensheim, bestehend aus der Planzeichnung mit den textlichen Festsetzungen und der Begründung, in der Zeit von

Donnerstag, den 12.10.2017 bis einschließlich Montag, den 13.11.2017

beim Magistrat der Stadt Bensheim, Team Stadtplanung und Demographie, Kirchbergstraße 18, 64625 Bensheim, 4. OG, vor den Zimmern 409 bis 412, während der allgemeinen Dienststunden (Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr sowie Montag, Mittwoch und Donnerstag von 14:00 bis 15:30 Uhr und Dienstag von 14:00 bis 17:30 Uhr) öffentlich ausliegt.

Die Öffentlichkeit wird durch diese öffentliche Auslegung der Entwurfsplanung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beteiligt.

Es wird gemäß § 13a Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 BauGB bekannt gemacht, dass die 2. Änderung des Bebauungsplanes BO 55 „Ehemalige Papierfabrik Euler / An der Friedhofstraße“ - Teilbereich B in Bensheim im beschleunigten Verfahren und daher ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt wird.

Weiterhin wird gemäß § 13a Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauGB hiermit bekannt gemacht, dass sich die Öffentlichkeit im Rahmen der öffentlichen Auslegung bei den Mitarbeitern des Teams Stadtplanung und Demographie über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten kann. Eine Äußerung der Öffentlichkeit zur Planung ist innerhalb des oben genannten Zeitraumes schriftlich oder zur Niederschrift beim Magistrat der Stadt Bensheim, Kirchbergstraße 18, 64625 Bensheim, möglich. Eine frühzeitige Unterrichtung und Erörterung im Sinne des § 3 Abs. 1 BauGB findet nicht statt.

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 4a Abs. 6 BauGB Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt Bensheim deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanes nicht von Bedeutung ist.

Ziel und Zweck der Planung

Die Stadt Bensheim hat im Jahr 2011 einen Bebauungsplan für das ehemalige Betriebsgelände der Papierfabrik Euler aufgestellt, um die Gewerbebrache im Wesentlichen einer Wohnfolgenutzung zuzuführen. Ein Großteil der Bebauung wurde bereits errichtet oder befindet sich aktuell in der Realisierung. Für einen ersten Teilbereich des Bebauungsplans in der Nordwestecke des Plangebiets wurde im Jahr 2015 ein Änderungsverfahren durchgeführt. Mit dem Bau der entsprechenden Gebäude wurde ebenfalls bereits begonnen.

Für den abschließend zu bebauenden Bereich südwestlich der Friedhofstraße bis zum Meerbach sowie im Bereich des Gewässers und der angrenzenden öffentlichen Freiflächen hat sich zwischenzeitlich aufgrund der konkreten Erschließungs- und Objektplanung sowie Abstimmung der Freianlagenplanung mit dem Gestaltungsbeirat der Stadt Bensheim ein Änderungsbedarf für den Bebauungsplan ergeben, der im Rahmen des vorliegenden Verfahrens zur 2. Änderung des Bebauungsplans berücksichtigt werden soll. Ziel der Planänderungen ist vor allem die weitergehende Optimierung der Freiflächen-, Wohn- und Aufenthaltsqualität im Quartier.

Kontakt

Stadtplanung und Demographie
Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim

Telefon: 06251 14-0 Telefax: 06251 14-103

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:

Montag
08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag
08.00 - 12 Uhr und
14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr