Digitaler Musikunterricht und Online-Führungen durchs Museum

Digitaler Musikunterricht

Stadtkultur Bensheim weitet digitale Angebote aus

Die Teams des Eigenbetriebs Stadtkultur haben neue Angebote kreiert, um die Einschränkungen während der „Corona-Krise“ etwas abzufedern. „Wir haben in ‚normalen‘ Zeiten ein sehr großes Angebot, das von vielen Menschen genutzt wird“, sagt Bürgermeister Rolf Richter und ergänzt: „Wir wollen zumindest für all diejenigen, die die technischen Möglichkeiten haben, unser digitales Angebot erweitern.“

Die Stadtbibliothek, die wie alle anderen Einrichtungen leider für den Publikumsverkehr geschlossen ist, gibt auf Facebook Hinweise auf digitale Angebote von Kooperationspartnern und plant digitale Lesungen, die dort zur Verfügung stehen werden. Die Online-Ausleihe ist auch weiterhin möglich: Der Onleihe-Verbund-Hessen steht mit seinen rund 230.000 Exemplaren weiterhin zur Verfügung und versorgt die Nutzer Zuhause mit neuem Lese- und Hörstoff. Im Angebot sind nicht nur Romane und Sachbücher, sondern auch viele Zeitschriften, Kinderbücher, Hörbücher, Comics und überregionale Tageszeitungen.
Um das Angebot nutzen zu können, bietet die Stadtbibliothek die digitale Anmeldung über bibliothek(at)bensheim.de an. Sobald eine Öffnung wieder erlaubt ist, kann damit dann auch das Medienangebot vor Ort erkundet und genutzt werden. Wer sich nicht ganz sicher ist und lieber erst einmal nur die Onleihe nutzen möchte, kann von einem Angebot ohne Bibliotheksauweis Gebrauch machen: Denn jetzt können sich alle Leser mit Wohnsitz in Hessen anmelden und während der Schließzeit der Stadtbibliothek digital lesen. Die hessenweite Lösung ist eine Besonderheit. Möglich wurde sie durch die Unterstützung der Hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken und des Rheingau-Taunus-Kreises. Das Angebot ist kostenlos und gilt bis zur Wiederöffnung der Bibliothek. Danach erlischt der Zugang automatisch, Folgekosten fallen nicht an. Interessierte können sich direkt beim OnleiheVerbundHessen registrieren: hessen.onleiheverbundhessen.de. Weitere Informationen können per E-Mail angefordert werden: bibliothek(at)bensheim.de.
Da auch der Rückgabekasten derzeit nicht in Betrieb ist, können Nutzer entliehene Medien zu Hause behalten. Alle Bibliothekskonten wurden bis zum 4. Mai 2020 verlängert. Je nach Entwicklung der Lage, werden weitere Pauschal-Verlängerungen vorgenommen. Das Team übernimmt das Procedere für die Nutzer.

Das Museum Bensheim bietet einmal in der Woche, jeweils donnerstags um 15 Uhr, digitale Führungen durch die Ausstellungen auf Instagram an. Außerdem geben regelmäßig veröffentlichte Fotos Einblicke in die Sammlung und Aktivitäten des Museums. Viele User nutzten bereits die Möglichkeit, an digitalen Führungen zu „Leo Grewenig“ und durch die Sonderausstellung „Sven Kroner – Im Mondlicht“ teilzunehmen. Als nächstes wird der Anthropologe Dustin Welper über die Hingerichteten vom Bensheimer Galgenplatz berichten.

Die Musikschule baut einen digitalen Musikunterricht auf. Sobald die technischen Voraussetzungen gegeben sind, wird damit gestartet. Insbesondere der instrumentale Einzelunterricht kann somit per Live-Chat durchgeführt werden. Aktuelle Infos: www.stadtkultur-bensheim.de.

Kulturbüro, Parktheater und Archiv haben für den Publikumsverkehr genauso geschlossen wie die Tourist-Information. Die Mitarbeiter dieser Bereiche unterstützen zurzeit unter anderem die Maßnahmen der Stadt Bensheim zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Anfragen können aber schriftlich, per E-Mail oder auch telefonisch gestellt werden.