Hessen feiert Geburtstag - auch in Bensheim

Das Land Hessen feiert seit dem vergangenen Jahr seinen 70. Geburtstag. Mehr als 150 Programmpunkte waren und sind anlässlich des 70-jährigen Bestehens in ganz Hessen geplant. Die Stadt Bensheim präsentiert im Rahmen dieser Feierlichkeiten gleich zwei Veranstaltungen. Am 12. November findet um 20 Uhr im Parktheater eine Benefizveranstaltung zugunsten des Fördervereins des AKG mit Walter Renneisen statt. Der Titel lautet "Deutschland Deine Hessen", der Eintritt beträgt 20 Euro. Mit den Einnahmen soll eine Klimaanlage für das kleine Theater im AKG angeschafft werden.

Am 24. November spricht ebenfalls im Parktheater der Leiter des Instituts für Personengeschichte, Prof. Dr. Volkhardt Huth über das Thema "Stadt in historischer Perspektive, Erfolgsmodell europäische Stadt - Wie städtische Autonomien verbunden sind". Die gemeinsame Veranstaltung von Stadt Bensheim, den Bensheimer Partnerschaftsvereinen und dem Instituts für Personengeschichte beginnt um 19 Uhr.

Die Geschichte Hessens nahm im März 1945 ihren Lauf, als alliierte Truppen das IG-Farben-Haus besetzten, die heutige Frankfurter Universität. Es wurde amerikanisches Hauptquartier unter General Dwight D. Eisenhower. Der US-Oberbefehlshaber hob vor 70 Jahren "Groß-Hessen" aus der Taufe. Die Hessische Verfassung wurde von der Verfassungsberatenden Landesversammlung in Wiesbaden am 29. Oktober 1946 beschlossen, trat am 1. Dezember 1946 durch Volksabstimmung in Kraft und war damit die erste Nachkriegsverfassung Deutschlands.