Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Bensheim

Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim

Tel.: 06251 14-0
Fax: 06251 14-127

E-Mail senden

Pandemiebedingt bitte vorher Termin vereinbaren.

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Dienstag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 17:30 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

IDAHOBITA: Regenbogenfahne als Zeichen für eine bunte und vielfältige Welt gehisst

Bensheim | 20.05.2022 Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans- & A_sexuellenfeindlichkeit (IDAHOBITA) am 17. Mai ist auch in Bensheim ein Thema. Gemeinsam mit Adinet Südhessen hisste die Stadt Bensheim deshalb die Regenbogenfahne. Als Symbol für die LSBTIQ-Bewegung verbinden viele Menschen mit der Fahne die Hoffnung auf eine bunte, vielfältige Welt ohne Hass und Diskriminierung gegen Minderheiten in Bezug auf Geschlecht und sexuelle Orientierung.

„Auch wir von der Stadt Bensheim wollen Farbe bekennen. Die Regenbogenfahne vor dem Rathaus soll zeigen, dass wir in Bensheim für Toleranz stehen – allen Menschen gegenüber – unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung. Heute geht es also um nichts weniger als die Menschenrechte“, so Bürgermeisterin Christine Klein. Sie begrüßte und bedankte sich bei Frauenbeauftragte Marion Vatter und Anja Ostrowski von Adinet Südhessen, die die Fahnenhissung gemeinsam angestrebt haben. „Ein historischer Moment für die Stadt Bensheim, die eine aktive Partnerin in unserem Antidiskriminierungsnetzwerk ist und sich auf den Weg in Richtung Vielfalt und Solidarität gemacht hat“, wie Ostrowski deutlich machte. Sie freue sich sehr, dass Bürgermeisterin Klein als „Verbündete“ an der Seite des Netzwerks stehe. Zudem nutzte sie die Gelegenheit, sich bei Marion Vatter für ihr Engagement zu bedanken: „Du öffnest dein Frauenbüro und Herz für die Vielfalt der Geschlechter. Zu deinen Stärken gehört die Niedrigschwelligkeit deiner Gleichstellungsarbeit, in der du schon merkmalsübergreifend gearbeitet hast, noch bevor wir Akronyme wie FLINTA* und BIPoC in unserem Sprachgebrauch hatten.“ Der Frauenbeauftragten ist das Ereignis am vergangenen Dienstagvormittag einmal mehr eine Herzensangelegenheit gewesen: „Ich bin stolz, dass wir hier in Bensheim damit ein Zeichen für Offenheit und Antidiskriminierung setzen.“

Seit 2005 wird jedes Jahr am 17. Mai auf der ganzen Welt der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans- & A_sexuellenfeindlichkeit (IDAHOBITA) begangen. Er erinnert an den 17. Mai 1990. An diesem Tag strich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität von der Liste der Krankheiten. Mit Aktionen und Veranstaltungen macht der Tag weltweit auf die Gewalt und Diskriminierung gegenüber von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgeschlechtlichen und intergeschlechtlichen (LGBTI) Menschen aufmerksam.